Vier gegen die Bank (2016)

Vier gegen die Bank (2016)

  1. ,
  2. 96 Minuten

Filmkritik: Willkommen beim Rest der bekannten deutschen Schauspielergilde

"Ist es Otto?" - "Nein, Bully!"
"Ist es Otto?" - "Nein, Bully!" © 2016 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Der Boxer Chris (Til Schweiger), der Werbefachmann Max (Matthias Schweighöfer) und der Schauspieler Peter (Jan Josef Liefers) haben lange gespart, um sich ihre Träume zu erfüllen. Doch jetzt zeigt ihr Kontostand plötzlich nur noch wenige 100 Euro an. Schuld daran hat ein fieser Bankdirektor, welcher den Anlageberater Tobias (Michael "Bully" Herbig) loswerden wollte und so dessen Arbeit sabotierte. Tobias, Chris, Max und Peter schliessen sich daraufhin zusammen, um es der Bank heimzuzahlen. Nur will beim sauber geplanten Banküberfall nicht alles so klappen, wie es sollte...

Alle bekannten deutschen Schauspieler, welche nicht bei den Hartmanns dabei waren, rauben hier nun eine Bank aus. Trotz Tempo in der Story und anständigem Soundtrack, der nettes Heist-Feeling aufbringt, fehlt es Wolfang Petersons Remake seines eigenen Fernsehfilmes von 1976 an Charme. Zudem gibt es beim Humor zu viele Rohrkrepierer. Wenn Schweiger zum 50. Mal sagt, dass er Leuten die Scheisse aus dem Leib prügeln möchte, ist dies auch beim 50. Mal nicht lustig. Bully und Schweighöfer ragen aus dem Ensemble heraus, da sie mit ihrem komödiantischen Talent am besten funktionieren. "Zwei gegen die Bank" wäre also besser gewesen.

/ crs

Trailer Deutsch, 02:07