Sausage Party (2016)

Sausage Party (2016)

Sausage Party - Es geht um die Wurst
  1. , ,
  2. 89 Minuten

Filmkritik: Fucking Juice!

12. Zurich Film Festival 2016
Mord im Supermarkt
Mord im Supermarkt © Sony Pictures Releasing International. All Rights Reserved.

Für die Lebensmittel im Supermarkt ist jeder Tag ein neuer Hoffnungsschimmer, um endlich von ihren Göttern, uns Menschen, mitgenommen zu werden. Auch die Hot-Dog-Würstchen um Anführer Frank (Stimme von Seth Rogen) sehnen sich nach Freiheit und natürlich nach einem warmen Brötchen. Franks grösster Wunsch ist es, mit Brötchen-Babe Brenda (Stimme von Kristen Wiig) im Einkaufswagen zu landen, und an diesem Morgen sollte es endlich soweit sein.

Religionskonflikt
Religionskonflikt © Sony Pictures Releasing International. All Rights Reserved.

In der allgmeinen Euphorie wird es auf einmal hektisch. Die Situation gerät ausser Kontrolle. Ein lebensmüder Honigsenf, der einst von einer Kundin zurückgebracht wurde, erzählt Frank und den anderen nicht sehr glaubhaft die Wahrheit über ihre "Götter" und nimmt sich mit einem Sprung aus dem Wagen das Leben. Nachdem Frank und Brenda erfolglos versucht haben, den Honigsenf zu retten, werden sie von ihren Freunden getrennt. Während seine Würstchen-Gang ins vermeintliche Paradies fährt, will Frank die Wahrheit herausfinden.

In Sausage Party übernehmen Seth Rogen, der auch am Drehbuch mitschrieb, und seine Comedian-Crew aus This is the End die Stimmen von Lebensmitteln, die die Wahrheit über ihr Schicksal erfahren. Der mit vielen Wortwitzen, Unkorrektheiten und Schweinereien auffahrende Animationsspass ist KEIN Film für die ganze Familie und sollte wenn möglich, dem Humor zuliebe, im Original geschaut werden. Sausage Party ist versaut, pervers und beweist mit Bravour, dass auch der oberflächlichste Witz in der richtigen Verpackung Substanz aufweisen kann.

Die kindische Entourage um Seth Rogen (The Interview) trifft sich zum Klassentreffen. Nachdem Jonah Hill (Superbad), James Franco (127 Hours), Michael Cera (Juno), David Krumholtz, Danny McBride (Your Highness), Craig Robinson (Zack and Miri Make a Porno) und Paul Rudd (Ant-Man) bereits in This is the End gemeinsam mit dem für seinen pubertären und dümmlichen Humor bekannten Seth Rogen vor der Kamera gestanden sind, leihen sie in Sausage Party nun ihre Schandmäuler diversen animierten Lebensmitteln.

Wer die Filme der Spassvogeltruppe kennt, weiss, was auf einen zukommt. Sausage Party ist nichts für Kinder und erst der zweite Animationsfilm nach South Park, der in den Staaten eine R-Rated-Freigabe, also ab 17 Jahren, erhielt. Trotz kinderfreundlichen Animationen, bei denen man sich irgendwo zwischen Toy Story und Pets wiederfindet, lassen Rogen und Co. keine Sauerei aus und nützen die Grundlage des harmlos wirkenden Animationsfilms gnadenlos aus. Sausage Party ist ein tabuloses, mit Gags vollgepacktes "Fuck You" an Politik, Religion und an alle Spiesser dieser Welt.

Das Duo Greg Tiernan und Conrad Vernon führte zwar Regie, die wahren Helden hinter dem Film sind aber definitiv die Animatoren, die Sprecher und die Drehbuchautoren. Während die Animationen auf solidem Niveau mit der Konkurrenz mithalten können, sind es vor allem die unterschiedlichen Figuren, die gefallen. Hier haben die Autoren ganze Arbeit geleistet. Die mit viel Witz und einigen cleveren Hintergedanken gezeichneten Charakterzüge und Denkweisen der Lebensmittel verwandeln beispielsweise ein Fladenbrot in einen streng-gläubigen, hasserfüllten Muslimen. Den Ideenreichtum, den die Macher an den Tag legten, ist beeindruckend. Auch wenn es vieles wohl nur mit Hilfe von illegalen Kräutern aufs Papier geschafft hat, ist Sausage Party trotz allem Irrsinn, irgendwie auch verdammt ehrlich und etwas differenziert betrachtet weit intelligenter, als er zu sein scheint.

Yannick Suter [yan]

Yannick arbeitet seit 2010 als Freelancer für OutNow. Sci-Fi-, Horror- und Mindfuck-Filme sind seine Favorites. Wenig anfangen kann er mit Kostümfilmen und allzu prätentiösen Arthouse-Produktionen. Wer aber etwas über äusserst verstörende Filme erfahren möchte, ist bei ihm an der richtigen Adresse.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Instagram

Kommentare Total: 3

El Chupanebrey

Gute Moral, unlustig verpackt.

fri

Ich mag Kreatives. Es ist eine Art absurdere Toy Story. Aber darauf muss man erst mal kommen =) und hey es gab sogar noch ein Ausmalbuch zum Film. "Color us, asshole" ;-D

yan

Filmkritik: Fucking Juice!

Kommentar schreiben