Personal Shopper (2016)

Personal Shopper (2016)

Maureen arbeitet als "Personal Shopper" für das Fashion-Model Kyra. Als ihr Zwillingsbruder an einer Herzkrankheit stirbt, wartet sie auf ein Zeichen von ihm aus dem Jenseits. Doch ausser einigen tropfenden Wasserhähnen ist da nichts. Doch dann erhält sie ein SMS von einer unbekannten Nummer...

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
2016
Kinostart
, - Verleiher: Filmcoopi
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:51

Alle Trailer und Videos ansehen

Geistreiche Unterhaltung

Cannes 2016

Kristen Stewart ist in Paris auf der Suche nach sich selbst, einem Geist und tollen Kleidern für ein Fashion-Model. Ein Arthouse-Film, der auf Horror macht und kläglich Schiffbruch erleidet.

Was läuft in Züri? - Das Programm zum 12. Zurich Film Festival

Zurich Film Festival 2016

Vom 22. September bis zum 2. Oktober 2016 versammeln sich in Zürich wieder die Hollywoodgrössen auf dem grünen Teppich und zahlreiche Premieren warten auf die Festivalbesucher.

Auf diese Filme dürft ihr euch freuen: Unsere 11 Cannes-Favoriten

Outnow's Eleven

Vor einer Woche wurden die Palmen vergeben. Doch die Cannes-Filme sind deswegen noch nicht kalter Kaffee. Hier haben wir für euch die 11 Streifen, auf die es sich am meisten zu freuen lohnt.

Zweite Palme für Ken Loach

Cannes 2016

Heute Abend wurden am Filmfestival von Cannes die Preise verteilt. Die Goldene Palme ging an "I, Daniel Blake" von Ken Loach. Beste Schauspieler waren Shahab Hosseini und Jaclyn Jose.

Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 6: Versuch's mal mit Gemütlichkeit

Cannes 2016

Cannes muss nicht immer Schikane, Leiden und Anstehen sein. Manchmal geht's auch anders - zumindest, wenn man nicht den Ehrgeiz hat, immer überall der Erste sein zu wollen.

Spielberg, Gosling, Refn: Das Programm des Cannes-Filmfestivals 2016

Cannes 2016

Vom 11. bis 21. Mai ist die Croisette wieder der Nabel der Filmwelt. Die Festivalverantwortlichen haben heute das Programm bekanntgegeben. Und das hat es wahrlich in sich!

Kommentare Total: 2

yan

Personal Shopper ist in etwa so pseudo-bedeutungsschwanger wie Kristen Stewarts Gesichtsausdruck. SMS schreiben, telefonieren, reden, in dunklen Gängen rumgeistern, nach Lewis rufen und dabei desinteressiert in die Welt gucken. Ich will meine Zeit zurück!

Auch wenn Assayas dafür bekannt ist mit Genres und Stilmittel zu experimentieren und Fans des Regisseurs in jedem Detail seiner Filme eine Bedeutung, Verknüpfung oder einen Bezug sehen, bleibt bei mir absolut gar nichts hängen. Da kann sich Madame Stewart noch sieben Mal vor der Kamera entblössen, mehr als eine gute Alternative zu Schlaftabletten bietet der Film nicht.

ebe

Filmkritik: Geistreiche Unterhaltung

Kommentar schreiben