Passengers (2016)

Foto fürs Poster in 3, 2, 1...

In der Zukunft hat die Menschheit die Kolonisierung anderer Planeten begonnen. Für teures Geld lassen sich gutbetuchte abenteuerlustige Auswanderer in den Kälteschlaf versetzen, um im Kolonialisierungsraumschiff Avalon zum erdähnlichen Planeten Homestead II zu reisen und sich dort ein neues Leben aufzubauen. 120 Jahre soll die Reise dauern - doch ein Passagier erwacht zu früh: Nach einer Kollision mit einem Asteroiden löst eine Fehlfunktion an der Kälteschlafkabine des Maschinenbauingenieurs Jim Preston (Chris Pratt) den Aufwachprozess aus. Zu seinem Entsetzen muss er feststellen, dass er ganze 90 Jahre zu früh aufgewacht ist und nun ganz alleine auf der langen Weltraumreise ist.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag | Montag


Film-Informationen

Drehort: USA 2016
Genres: Abenteuer, Drama, Romanze, Sci-Fi
Laufzeit: 116 Minuten

Kinostart: 05.01.2017
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: Morten Tyldum
Drehbuch: Jon Spaihts
Musik: Thomas Newman

Darsteller: Jennifer Lawrence, Chris Pratt, Michael Sheen, Laurence Fishburne, Andy Garcia, Vince Foster, Kara Michele Wilder, Conor Brophy, Julee Cerda, Aurora Perrineau, Lauren Farmer, Emerald Mayne, Kristin Brock, Tom Ferrari, Quansae Rutledge, Desmond Reid, Emma Clarke, Chris Edgerly, Fred Melamed, Matt Corboy

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

6 Kommentare

Erste hälfte super, flacht dann aber stark ab meiner meinung nach. Ich habe mir mehr scifi mässiges gewünscht im story verlauf. Da wäre mehr drin gelegen...

Grosse Klasse Machart Effekte und Design Mega!! Jennifer und Chris dazu noch so super und sexy!!! Das schönste Raumschiff bis jetzt und ich habe alle gesehen!!! Und super Soundtrack vom Thomas Newman!!!!

Mir hat die erste Hälfte bedeutend besser gefallen. Vor allem die Szenen, in denen Pratt alleine agiert, sind klasse. Danach gehts bergab....

Die knapp zwei Stunden Spielzeit machen sich bei Passengers immer wieder bemerkbar. Der Film hat vor allem in der ersten Hälfte Hänger und Längen und kann mit seiner dünnen, vorhersehbaren und nur selten witzigen Story nicht wirklich punkten. Audiovisuell macht der Film Spass, die Sci-Fi-Elemente sind interessant und schön anzusehen, wenn auch nicht sehr innovativ. Die Space-Romanze hingegen ist ziemlicher Kitsch, da helfen auch die beiden bekannten Gesichter von Lawrence und Pratt nichts. Ironischerweise ist es auch Android und Barkeeper Michael Sheen, dessen Figur am meisten Tiefe aufweist. Von Logiklöcher wird man ebenfalls nicht verschont und das hastige Ende wirkt irgendwie hineingepflanzt.

Habe schon mal 6 Sterne gegeben sieht Hammer aus Trailer und Clips!!!! Jennifer Lawrence und Chris Pratt das muss ja super werden Wahnsinns Effekte!!!!!