La La Land (2016)

La La Land (2016)

  1. , ,
  2. 128 Minuten

Kommentare Total: 9

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

ma

Filmkritik: A film to La La Love

sma

La La Land ist der Grund, warum ich das Kino liebe, warum das Medium Film so faszinierend ist. Der Film ist mehr als eine blosse Reminiszenz an die grossen Musicals der Studioära. La La Land ist auf so viele Arten romantisch. Die Bilder und die Inszenierung sind wunderschön und der Film hat so unglaublich viel Herz. Die Lieder und Tanzeinlagen sind grossartig, Emma Stone strahlt richtig.
Auf jeden Abgesang, der auf das Kino verfasst wurde, würde Chazelle wohl antworten: "Well, not on my watch."

globinli

Nun ja, nach 7 Globes hätte ich jetzt schon mehr erwartet. Die zwei Hauptdarsteller sind wirklich gut und die Filmmusik ein Traum. Aber die ganze Geschichte für sich jetzt nichts besonderes. Mir hat es viel zu viele Sprünge drin und wirklich spannend ist es nicht. Aber für einfach einen gemütlichen Filmabend in Ordnung.

muri

Durch die stetige Medienpräsent und die vielen Preise habe ich wohl zuviel erwartet. "Kritiker und Zuschauer sind begeistert"... Ich nicht so. ;)

War schön, was fürs Auge und sympathisch gespielt. That's it.

pps

Bin da muris Meinung. Als Musical fand ich den Film sogar eher schwach, da bis auf John Legend alle Darsteller ziemlich schwache Stimmchen haben. "Audition" ist natürlich Spitze, aber ich hätte mir sonst mehr Leidenschaft in der Musik gewünscht. Getanzt wird schön, und die Geschichte passt auch. Aber den grossen Hype versteh ich jetzt nicht wirklich.

andycolette

Traum Optik,Machart Darsteller und Musik!!! Das Ende ist krass und relativ fies für den Zuschauer!!! Das hätte ich jetzt echt nie erwartet nach diesem Traum so ein brutales Ende!!! Von der Schönheit Machart und Darsteller und Ende mit Moulin Rouge zu vergleichen!! Mega aber brutal!!!!!

Gerigks5

Ehrlich gesagt verstehe ich den grossen Hype den man für den Film macht überhaupt nicht! Ich fand ihn als Musical auch eher schwach. Die Liebesstory endet seltsam und ist zudem noch etwas verwirrend für den Zuschauer durch die vielen Sprünge. Er ist nett, etwas romantisch aber ich würde ihn kein zweites Mal ansehen.

philm

LAngweilig LAngatmig (Bruch)LANDung
Und ich dachte zuvor dass ich wenigstens nicht "Fifty Shades Darker" mit meiner Kollegin schauen gehen muss.
Grundidee und Schluss gut, aber viel zu schwachbrüstig umgesetzt. Eine Eigenlob-Hudelei auf Hollywood. Wenn er noch "Bester Film" gekriegt hätte, wären die Academymitglieder für mich wirklich nur noch ein Haufen Selbstverliebter, - süchtiger gewesen. Aber Emma Stone spielt gut.

obertitel

Ich staune aber über die immer noch mehrheitlich positiven Bewertungen, ich habe noch niemanden persönlich getroffen, welcher den Film gut fand. Ich hatte nicht einmal grosse Erwartungen, doch selbst diese wurden noch unterboten. Am Genre kann es nicht liegen, denn andere Musical-Filme wie Chicago oder Moulin Rouge haben mich gut unterhalten. Auch Musik- und Tanzstile im Film mag ich eigentlich, ohne ein paar Highlights dort gäbe es noch weniger Sterne, wobei der Gesang oft mittelmässig ist.
Eine der ersten Szenen, auf der Autobahn, fand ich die beste; die Geschichte die folgt, ist jedoch sehr oberflächlich gehalten und erinnert an Plattitüden à la "Lebe deinen Traum" oder "man kann nicht alles haben".

Kommentar schreiben