Independence Day: Resurgence (2016)

Independence Day: Resurgence (2016)

Independence Day: Wiederkehr
  1. , ,
  2. 120 Minuten

Kommentare Total: 9

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

muri

Filmkritik: Sie kommen... Wieder.

st_ba

Schöne Action mit einer kleinen Prise Story die in den Ansätzen interessant wäre, deren Ausführung aber eigentlich nirgends auch nur ansatzweise Sinn ergibt.

Astro

Natürlich nicht ganz so gut wie die Nummer eins, aber überzeugende Emmerich-Zerstörungs-Unterhaltung. So werden solche Filme gemacht.

colette

Ja also ausser Effekte die wirklich super sind ist dieser Film lächerlich und Unglaubwürdig!!!!! Bringen die wirklich keine super Blockbuster mehr zustande!!!! Die Zeiten von Gladiator beautiful mind oder inception Sind vorbei!!!!

behar

Ein guter und solider Film. Die Effekte sind wirklich SUPER! Die Story gar nicht mal so schlecht wie erwartet. Logikfehler gibt es zu genüge(war ja im ersten Teil genau gleich) und viele offenen Fragen die am Ende im Raum stehen und ein "ääähm?" das einzige ist was eim dazu einfällt. Ansonsten wieder ein guter Emmerich Film.

oscon

Kurzweiliges Sequel des Blockbuster Hits aus dem Jahr 1996. Die Special Effects sind erstklassig, das Creature Design ist hervorragend.
Die Story setzt auf die bekannte Geschichte mit bekannten Figuren und lässt den einen oder anderen Twist (für eine wahrscheinliche Fortsetzung) weitgehend unbeantwortet.
Actionlastiges Popcornkino, aber nicht mehr!

woc

Vermutlich lässt es Emmerich jetzt mit den Sequels bleiben. Storytechnisch ansatzweise interessant aufgebaut und effektmässig ja eigentlich befriedigend. Mir persönlich fehlt das Herz, denn teilweise verulkt ID:R seinen Vorgänger, auf der anderen Seite will er sich als Sequel behaupten können. Als Hommage (à la The Force Awakens) kann das Geplänkel auch nicht wirklich überzeugen. Darum: Ja, das Resultat hätte wohl niemand vermisst, wenn es nie aus der Entwurfsphase herausgekommen wäre.

Ghost_Dog

Okun is der burner, und der warlord typ is au geil. Ansonsten kränkelt der film schon etwas mit den angesprochenen problemchen... Speziell pullman nervt ziemlich. Solide is das optische und die krawumm zerstörungsunterhaltung. Alles in allem is der film ok und kann unterhalten. Zu mehr reichts halt in dem sequel leider nicht, was nach 20 jahren schon sehr schade und etwas schwach ist!

sma

Was für ein unnötiges Sequel. ID2 ist ein sehr dummer Film, bei dem es mich überhaupt nicht gewundert hat, dass im Abspann ungefähr zehn Drehbuchautoren genannt werden. Der Film versucht, alle Szenen aus dem ersten Teil nachzuahmen. Goldblum, Pullman und Spiner sollen zusätzlich für den Nostalgiefaktor sorgen. Die fünf Minuten Weltzerstörung sind ganz nett, danach bekommt man allerdings vor allem Bunker und Wüste zu sehen. Der Ansatz die Technik von '96 einfach mit Alientechnologie zu kombinieren ist gut, das Abwehrsystem der Erde eher ein Witz. Das Ausmass des Alienschiffes und die Zerstörung ignoriert der Film etwas, aber an Logiklöchern mangelt es hier sowieso nicht. Billige Witze über volle Hosen und Highschoolrivalitäten in der Air Force passen wunderbar zu den übertrieben deutlich eingefügten chinesischen Darstellern.
ID2 ist der schlimmste Blockbuster des Jahres.

Kommentar schreiben