I, Daniel Blake (2016)

Ich, Daniel Blake

I, Daniel Blake (2016) Ich, Daniel Blake

Oder: Rage against the Verwaltungs Machine

Die Früchte waren in einem himmeltraurigen Zustand

Die Früchte waren in einem himmeltraurigen Zustand

Newcastle, England: Seit Zimmermann Daniel Blake (Dave Johns) auf der Arbeit einen Herzinfarkt erlitten hat, ist er von seiner Ärztin krankgeschrieben. Um nun das Krankentaggeld zu beziehen, muss Daniel als erstes einen Fragebogen ausfüllen. Nachdem er diesen eingereicht hat, teilt ihm das Institut mit, dass seine erreichte Punktzahl zu tief und er somit arbeitsfähig sei. Daniel versucht Einspruch zu erheben, doch landet er erstmal 108 Minuten lang in der Callcenter-Warteschlaufe und später kriegt er auf dem Amt nur noch mehr Formulare und Auflagen aufgebrummt. Daniel ist schlichtweg überfordert.

Keine Kuschel(tier)justiz

Keine Kuschel(tier)justiz

Ebenfalls überfordert ist Katie Morgan (Hayley Squires), die mit ihren zwei Kindern vom Arbeitslosenamt von London nach Newcastle geschickt wurde, da dort die Sozialwohnungen noch bezahlbar sind. Auf dem Amt trifft sie auf Daniel, der ihr fortan im Haushalt und mit den Kindern hilft. Doch auch gemeinsam scheint der Kampf gegen das britische Sozialsystem für sie schier aussichtlos.


Film-Rating

Der neue und leider wohl letzte Film von Ken Loach ist ein unglaublich berührendes Drama, das zu Tränen rührt und grossen Applaus verdient hat. Getragen von zwei starken Hauptdarstellern wird eine Geschichte über kleine Leute erzählt, die gegen den mächtigen und unfairen Verwaltungsapparat kämpfen. Solche Filme gab es zwar schon einige - auch von Ken Loach -, aber selten waren sie so gut wie im Falle von I, Daniel Blake. Ein Film zum Lachen, Weinen, Wohlfühlen und Nachdenken. Grossartig.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 5.5

 

14.05.2016 / crs

Community:

Bewertung: 5.2 (21 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

2 Kommentare