The Huntsman: Winter's War (2016)

The Huntsman: Winter's War (2016)

The Huntsman & the Ice Queen
  1. , ,
  2. 114 Minuten

Kommentare Total: 8

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

pps

Filmkritik: Anti-Frozen

muri

Zäh, uninteressant und sogar fast ein bisschen langweilig. Immerhin holt Zwerg Nick Frost den Zuschauer mit seinen Sprüchen ab und Charlize Theron ist schön. Leider kommt sie viel zu kurz vor...

db

sehr generisches Stück Film, das viele bekannte Elemente zu einem dahindümpelnden Film zusammen schüttet und dabei eine Geschichte erzählt, welche so überraschend ist wie ein gelöstes Kreuzworträtsel. Wenigstens kann Thor das ganze noch etwas mit seinem Charme retten, aber generell bleibt nicht viel hängen.

ma

Schon jetzt ein Anwärter für die Gurke des Jahres! Die Sets wirken seltsam billig, die "schottischen" akzente sind eine Qual für die Ohren und die Zwergenfrauen einfach nur doof. Dazu kommen Dialogperlen (vor allem das Stickwort "wet" sei hier genannt) und eine gelangweilte Emily Blunt. Visuell ist das ganze dann auch uninteressant und nur die bereits bekannten Spiegeleffekte sind cool. Es kommt übrigens noch ein Gangsta-Goblin vor.....

Lecram5

Charlize Theron ist wohl die schönste Königin die es überhaupt je gegeben hat. The Huntsman besticht durch seine charmanten Sprüche und seiner leichtigkeit. Auf die "Feen Welt" hatte ich mich schon gefreut, doch die kommt viel zu kurz. Der Film an sich ist nun wirklich keine grosse Überraschung, Da hätte man sich wohl mehr erhofft. Aber die Effekte und Bilder sind schön und für einen netten Kino Abend bei Regenwetter ist ganz in Ordnung.

snowwhite14

Hab viel zu viel erwartet. Der Film war total zusammengewürfelt und ohne jegliche Spur von einem rotem Faden. Der Film hat mich stark an eine Mischung zwischen Narnia, Herr der Ringe, Hobbit, Peter Pan und Frozen erinnert. Hat nur noch gefehlt, dass die Zwergenfrauen auch Bärte haben.
Die Dialoge waren nur dezent seltsam und die Reaktionen der Charakteren unrealistisch. Die Liebesgeschichte war ein ganz kleines bisschen schlecht, denn auf einmal küssen sie sich und im nächsten Moment planen sie schon zu heiraten. Die Handlung ist immer vorauszusehen und von dem ganzen Film fand ich den Abspann am besten, denn da kamen ganz coole Lieder. Trotzdem kriegt der Film einen Stern, denn die Kostüme sowie die Frisuren waren der Hammer und wie schon erwähnt, die Musik war ausgezeichnet.

Ghost_Dog

War ganz nett für nen Sonntagabend... Nic besonderes aber auch ned über-grottig.

()=()

Also das einzige beeindruckende an diesem Schinken ist das Schauspieleraufgebot. Wollten aber wohl alle ihren Gehaltscheck abholen. Ich fand den Film über die gesamte Laufzeit langweilig und die Zwergenfrauen waren Nervtöter.

Kommentar schreiben