The Girl on the Train (2016)

Girl on the Train

Einer geht noch, einer geht noch rein.

Rachel (Emily Blunt) und Tom (Justin Theroux) Watson möchten eine Familie gründen. Sie versuchen es mit künstlicher Befruchtung. Auch hier haben sie keinen Erfolg. Und einen weiteren Versuch können sie sich nicht leisten. Vor allem für Rachel bricht eine Welt zusammen. Nur zwei Dinge geben ihr Trost, beziehungsweise lenken sie einigermassen ab: das Zeichnen und der Alkohol. Letzterer begleitet sie den ganzen Tag. Sogar auf der Zugfahrt zu ihrer vermeintlichen Arbeit saugt sie den Alkohol in sich auf.


Unsere Kritiken

3.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Samstag | Sonntag | Montag | Dienstag | Mittwoch


Film-Informationen

Deutscher Titel: Girl on the Train
Französischer Titel: La Fille du train

Drehort: USA 2016
Genres: Mystery, Thriller
Laufzeit: 112 Minuten

Kinostart: 27.10.2016
Verleih: Ascot Elite

Regie: Tate Taylor
Drehbuch: Erin Cressida Wilson, Paula Hawkins
Musik: Danny Elfman

Darsteller: Emily Blunt, Haley Bennett, Rebecca Ferguson, Justin Theroux, Luke Evans, Édgar Ramírez, Laura Prepon, Allison Janney, Darren Goldstein, Lisa Kudrow, Cleta Elaine Ellington, Lana Young, Rachel Christopher, Fernando Medina, Gregory Morley, Mac Tavares, John Norris, Nathan Shapiro, Tamiel Paynes, Peter Mayer-Klepchick

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

3 Kommentare

Super spannend und Crazy Emily blunt Hammer Performance!!!!!! Super Thriller!!!!!

Bin sehr gespannt auf den Film, weil ich den Roman absolut toll fand! Aber schon der erste Trailer hat meiner Meinung nach zuviel verraten. Mir hat die Story besonders gefallen, weil ich einfach keine Ahnung hatte, was als nächstes passiert. Ich hoffe, man konnte Emily Blunt noch etwas "dirtier" machen, denn die Figur der Rachel muss so sein...

» Filmkritik: Wenn der Kinderwunsch zum Albtraum wird