Batman: The Killing Joke (2016)

Batman: The Killing Joke (2016)

Der Joker ist aus Arkham Asylum geflohen. Nun liegt es an Batman, seinem grössten Widersacher ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Doch bald bemerkt er, dass nicht nur Gotham, sondern auch das Leben von Jim und Barbara Gordon auf dem Spiel steht.

Regie
Darsteller
, , ,
Genre
,
Produktion
2016
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 01:25

Bitte lächeln!

Es wird Zeit für den finalen Kampf: Batman gegen Joker, Fledermaus gegen Clownfratze. Aber welche Rolle spielt Batgirl a.k.a. Barbara Gordon im neusten DC-Animated-Abenteuer?

Kommentare Total: 3

muri

2. Hälfte stark
1. Hälfte eher uninteressant

Hätte man vielleicht anders (besser?) lösen können. Die Sprecher aber sind tadellos.

sma

Batman - The Killing Joke zeigt eindrucksvoll, warum Alan Moore bei den Verfilmungen seiner Werke nicht namentlich erwähnt werden will. Dabei fand ich den Batgirl Prolog bis zu einer gewissen Szene eigentlich ganz nett. Das hohe Rating in den USA können sie sich schenken, wenn nicht mal geflucht werden darf. Die Macher haben weder Ahnung von Frauen noch vom Joker. Es liegt für mich kein Sinn dahinter, ihn als tragischen Clown zu inszenieren. Das Mysterium gehört genauso zur Figur wie die Unberechenbarkeit und der Wahnsinn. 2-3 Szenen aus der Vorlage sind gut umgesetzt und die Sprecher um Mark Hamill überzeugen.

woc

Filmkritik: Bitte lächeln!

Kommentar schreiben