American Honey (2016)

American Honey (2016)

Oder: Lustig ist das Zeitschriftenverkäuferleben

Auch Rastlose müssen rasten.

Auch Rastlose müssen rasten.

Die 18-jährige Star (Sasha Lane) lebt ein Leben am Rande des Existenzminimums. Ihr Freund ist ein Loser, und ihre beiden deutlich jüngeren Geschwister, auf die sie aufpassen muss, sind ihr eine Last. Als sie eines Tages auf den attraktiven Jake (Shia LaBeouf) trifft, der mit einer Truppe ausgelassener Aussteiger per Bus durch die Gegend tourt, fühlt sie sich von dem unbeschwerten Lebensstil angezogen. Jake versucht sie zu überreden, sich ihm und seiner Truppe anzuschliessen. Sie lehnt zunächst ab, entschliesst sich kurz später aber trotzdem, aus der Tristesse auszubrechen. Sie lässt die Geschwister bei ihrer Mutter zurück und macht sich auf den Weg nach Kansas.

Sie merkt aber bald, dass auch das wilde Aussteigerleben nicht ohne Regeln auskommt. Unter der strengen Leitung von Krystal (Riley Keough) müssen die jungen Leute Zeitschriften-Abos an den Mann bringen. Wer zu wenig Geld macht, wird bestraft oder fliegt schlimmstenfalls sogar raus. Jake ist der beste Verkäufer der Truppe und übernimmt die Ausbildung von Star. Sie merkt schnell, dass ihm keine Lüge zu frech ist, um ein Abo zu verkaufen. Während sie sich in die Gruppe zu integrieren versucht, kämpft Star mit ihrem Gewissen und ihren Gefühlen.


Film-Rating

Die Engländerin Andrea Arnold hat sich eines ur-amerikanischen Themas angenommen und mit American Honey ein Roadmovie über den Traum von Freiheit gedreht - der sich allerdings als etwas komplizierter erweist als gedacht. Die Regisseurin bedient sich ähnlicher Stilmittel wie schon bei Fish Tank und zaubert mit der Debütantin Sasha Lane eine phänomenale Hauptdarstellerin aus dem Hut. Dass der Film aufgrund repetitiver Elemente etwas langgezogen ist, mag man da gerne verzeihen.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

16.05.2016 / ebe

Community:

Bewertung: 4.2 (11 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar