7 Minuti (2016)

7 Minuti (2016)

Oder: 7 verhängnisvolle Minuten im Leben einer Textilfabrik-Mitarbeiterin

Alle Hände in die Luft...

Alle Hände in die Luft...

Eine Textilfabrik in Italien wird von deren Besitzern, drei Brüdern, an einen französischen Grosskonzern verkauft. Aus Angst vor der Schliessung und dem Verlust der Arbeit treten die 300 Mitarbeiterinnen in den Streik. So reist aus Paris die neue Inhaberin an, um Gespräche zu führen, sowohl mit den alten Inhabern als auch mit der Personalkommission, deren Vertreterin Bianca bei dem Gespräch dabei ist.

...jetzt wird abgestimmt!

...jetzt wird abgestimmt!

Nach fünf Stunden der Verhandlungen kehrt sie zu ihren zehn Kolleginnen der Kommission zurück, um ihnen die Neuigkeiten zu unterbreiten: Die Fabrik wird nicht geschlossen, nicht nach Frankreich verlegt und niemand verliert seine Stelle. Einzig über eine Bedingung sollen die elf Frauen, stellvertretend für die Meinungen der 300 Mitarbeitenden, abstimmen: Die Pause zwischen den Schichten soll um 7 Minuten gekürzt werden. Aber geht es der neuen Besitzerin wirklich nur um diese sieben Minuten?


Film-Rating

7 minuti ist ein Film über starke, engagierte Frauen, welche eine schwierige Entscheidung zu treffen haben. Auf ebenjener Entscheidung liegt das Schicksal von 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fabrik. Keine einfache Entscheidung, auch wenn sie vorerst ziemlich klar ausfällt. Die intensiven Diskussionen entstehen erst, als die Entscheidung herbeigeführt zu sein scheint: In emotional angeregten Diskussionen wird debattiert, an die physischen und psychischen Grenzen gegangen. Viele anspruchsvolle Rollen werden vom Cast stark verkörpert, so dass der Film stetig an Spannung gewinnt.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 5.0

 

28.01.2017 / yab

Community:

Bewertung: 5.0 (1 Bewertung)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar