Taxi (2015/III)

Ein Taxi fährt durch die Strassen Teherans. Die unterschiedlichsten Menschen steigen in das Taxi ein: unter anderem ein Strassenräuber, eine Lehrerin, ein Filmpirat, zwei Frauen mit einem Goldfisch und die Nichte des Fahrers. Bei diesem handelt es sich um den Regisseur Jafar Panahi.

Regie
Darsteller
Genre
Laufzeit
82 Minuten
Produktion
2015
Kinostart
, - Verleiher: Filmcoopi
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Originalversion, mit deutschen und französischen Untertitel, 01:51

Streifzug durch Teheran

In seinem Berlinale-Beitrag fährt der iranische Regisseur Jafar Panahi als Taxifahrer durch Teheran und filmt dabei seine unterschiedlichsten Fahrgäste mit Hilfe einer kleinen Kamera.

"Mad Max: Fury Road" ist der beste Film des Jahres

Die internationale Filmkritiker- und Filmjournalisten-Vereinigung FIPRESCI hat George Millers Actionmeisterwerk als besten Film von 2015 ausgezeichnet. Im Vorjahr gewann "Boyhood" den Preis.

Die gelbe Welle überrollt "Jurassic World"

In den USA stehen die Dinos von "Jurassic World" noch ganz oben in den Charts. Bei uns hingegen haben kleine gelbe Kerlchen die Vorherrschaft übernommen. Ob die den ganzen Sommer oben bleiben?

Goldener Bär für Jafar Panahis "Taxi" bei der 65. Berlinale

Berlinale 2015

Die Jury der 65. Berlinale mit dem Vorsitzenden Darren Aronovsky übergab "Taxi" von Jafar Panahi den Goldenen Bären und setzt damit auch politische Zeichen. Panahi hat immer noch Berufsverbot im Iran.

Kommentare Total: 2

babajaga

Absolut brillant, wie Panahi mit scheinbarer Leichtigkeit das Leben unter dem autoritären Regime im Iran darstellt - ein Tanz mit Galgenhumor über dem (persönlichen) Abgrund

jst

Filmkritik: Streifzug durch Teheran

Kommentar schreiben