Sicario (2015)

"Scheisse, Türe offengelassen."

Nachdem FBI-Teamleaderin Kate Mercer (Emily Blunt) bei der Stürmung eines Drogenverstecks innerhalb der USA an vorderster Front dabei gewesen ist, wird sie von einer Spezialeinheit unter der Leitung des machohaften Matt Graver (Josh Brolin) rekrutiert. Mercer soll zusammen mit einem Team, dem auch der schweigsame Kolumbianer Alejandro (Benicio del Toro) angehört, nach Juárez fahren, um ein hohes Mitglied des mexikanischen Sonora-Kartells abzuholen.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: USA 2015
Genres: Action, Crime, Drama, Mystery, Thriller
Laufzeit: 121 Minuten

Kinostart: 08.10.2015
Verleih: Impuls Pictures AG

Regie: Denis Villeneuve
Drehbuch: Taylor Sheridan
Musik: Jóhann Jóhannsson

Darsteller: Emily Blunt, Josh Brolin, Benicio Del Toro, Jeffrey Donovan, Jon Bernthal, Victor Garber, Raoul Trujillo, Sarah Minnich, Lora Cunningham, Maximiliano Hernández, Daniel Kaluuya, Kaelee Vigil, Kim Larrichio, Dylan Kenin, Alex Knight, Alan D. Purwin, Frank Powers, Eddie Perez, Andrea Good, Julio Cedillo

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

5 Kommentare

Erschreckender(, da realistischer?) Film, der den unrechtmässigen Kampf der amerikanischen Regierung gegen die mexikanischen Drogenkartelle zeigt.
Dabei wirkt das Grenzland zwischen Arizona und Mexico wie ein Kriegsschauplatz. Lange bleibt man mit der Hauptprotagonistin im Dunkeln: Ist es ein Krieg oder doch eine persönliche Abrechnung?
Hervorragend ist der Cast besetzt, mit einer Emily Blunt als überforderte FBI Agentin, Josh Brolin als knallharter, arroganter Berater und dem unheimlichen Benicia del Toro.
Auch der penetrante, sich überschlagend wirkende Soundtrack bleibt lange in Erinnerung. Knallhart !!!

Es fing sehr gut an. Aber wie ()=() [Hantelmann?] schon geschrieben hat: "Es ist eine [storymässig gar dünn angesäte] 0815 Rachestory, welche mit intensiven und spannenden Momenten ausgestattet ist." Für mich zu langsam vorwärts getrieben. Ich habe dann in der Mitte aufgehört zu schauen. Kamera ist super.

Cooler Film, der was draufhat. Unterhält sehr gut, Spannung ist angesagt. Man sieht sich wenn die Wölfe wieder umherstreifen...

Villeneuve ist es wieder gelungen! Zwar kommt Sicario nicht an seine besten Filme ran, da er storymässig gar dünn angesät ist. Es ist eine 0815 Rachestory, welche mit intensiven und spannenden Momenten ausgestattet ist. Die Atmosphäre in Sicario ist schwer verdaulich, weil er über die gesamte Spielzeit hindurch pessimistisch ist. Das Ende ist auch sehr hart.

Spoiler zum Lesen Text markieren

Gesetzte und Gerechtigkeiten gibt es nicht. Jeder schaut für sich.

Zur Kamera und Sound gibt es eigentlich nur das Wort "Weltklasse" zu sagen.

Durch den Schluss runde ich meine 4.5 Sterne auf. Nicht der erhoffte beste Film des Jahres, aber bestimmt ein guter und routinierter Thriller!

» Filmkritik: Kate im Land der Wölfe