The Revenant (2015)

The Revenant (2015)

The Revenant - Der Rückkehrer

Der Pelzhändler Hugh Glass ist im Jahre 1823 in der Wildnis Nordamerikas unterwegs, als er von einem Bären attackiert und schwer verletzt wird. Seine beiden Kollegen geben die Hoffnung auf, weshalb sie ihn beklauen und alleine lassen. Doch Hugh überlebt und hat nur noch einen Gedanken: Rache.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
156 Minuten
Produktion
, , , 2015
Kinostart
, , - Verleiher: Fox
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 02:29

Alle Trailer und Videos ansehen

Hardcore-Camping

Alejandro González Iñárritus "Birdman" war der Gewinner der letzten Oscars. Wie es um sein neues Projekt steht und ob sich Leo DiCaprio Chancen für ein Goldmännchen ausrechnen darf, lest ihr hier.

Netflix-Filme von Iñárritu, del Toro und weiteren kommen auch in die Schweizer Kinos

Auch in diesem Jahr bringt Netflix wieder ausgewählte Filme auf die grossen Leinwände. Dies sind vor allem Oscar-Kandidaten. Grosser Abwesender ist aber weiterhin «Knives Out 2».

Netflix vergrössert die exklusiven Kinoauswertungsfenster von ausgewählten Filmen

Das ist mal eine spannende Entwicklung: Netflix wird auch in diesem Jahr wieder Filme in die Kinos bringen. Einige davon werden sogar bis zu sieben Wochen exklusiv in den Kinos laufen.

Oscars 2023: «Everything Everywhere All at Once» und «Top Gun: Maverick» sind momentan die Favoriten

Oscars 2023

Es dauert zwar noch mehr als ein halbes Jahr bis zu den 95. Academy Awards. Wir schauen aber heute schon auf das Rennen und sagen euch, wer in Führung liegt und wer noch alles mitmischen könnte.

Netflix sichert sich den neuen Film des «The Revenant»-Regisseurs

Alejandro González Iñárritu hat seit seinem Survival-Thriller mit Leonardo DiCaprio keinen Spielfilm mehr gedreht. In diesem Jahr kehrt er mit einem Film aus seiner mexikanischen Heimat zurück.

Die vielversprechendsten Filme von 2022, die noch KEINEN Schweizer Kinostart haben - Teil eins

Preview 2022

Ein paar der bekanntesten und gefeiertesten Filmemacherinnen und Filmemacher unserer Zeit beehren uns 2022 mit neuen Werken. Wir sagen euch, welche Filme ihr im Auge behalten müsst.

Leonardo DiCaprio wird Sektenführer Jim Jones spielen

Der Oscar-Preisträger wird mit seiner Produktionsfirma ein Projekt über den Mann umsetzen, der sich zusammen mit über 900 Anhängern bei einem Massen(selbst)mord umbrachte.

Die 100 besten Filme seit es OutNow gibt: Plätze 60-51

OutNow Top-100

Jetzt fahren wir die grossen (Regie-)Geschütze auf: Die Coen-Brüder, Quentin Tarantino, Terrence Malick und Alejandro González Iñárritu lassen sich alle in diesem Abschnitt unserer Top-100 finden.

Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 11: Palmen-Prognose

Cannes 2019

Nach drei Tagen Funkstille melden wir uns mit unserem letzten Tagebucheintrag zurück und sagen euch, wer gute Chancen hat, die Preise zu gewinnen und wem wir die Daumen drücken.

Cannes-Filmfestival 2019: Alejandro González Iñárritu ist Jury-Präsident

Zwar ist das renommierte Filmfestival noch mehr als zwei Monate entfernt, doch nun haben die Veranstalter trotzdem mal ihren Jury-Präsidenten bestimmt. Es ist der vierfache Oscar-Preisträger.

"Three Billboards" triumphiert bei den BAFTAs 2018

Oscars 2018

Martin McDonaghs Tragikomödie ist der grosse Gewinner der gestrigen Verleihung. Damit setzte man sich gegen harte Konkurrenz wie "Shape of Water", "Darkest Hour" und "Dunkirk" durch.

Vierter "Cloverfield"-Film soll noch in diesem Jahr in die Kinos kommen

Nachdem "The Cloverfield Paradox", der dritte Film der Mystery-Reihe, vor zwei Wochen überraschend auf Netflix gestellt wurde, wurde nun bekannt, dass ein weiterer Film schon in den Startlöchen steht.

Oscars 2018: Das spannendste Awards-Rennen seit Jahren

Oscars 2018

In den vergangenen Jahren gab es im Vorfeld immer einen oder zwei Favoriten beim Oscar-Rennen in der Kategorie "Best Film". Doch in diesem Jahr haben ganze fünf Filme gute Chancen auf den Hauptpreis.

Die 11 grössten und schockierensten Film-News von 2017

11 for 2017

Nicht nur in den Lichtspielhäusern ging es mit den Emotionen auf und ab, sondern auch in anderen Bereichen der Filmbrache. Wir schauen zurück auf die Skandale und die schöneren Momente.

Tom Hardy ist Venom im "Spider-Man"-Spin-off

Wow, was für ein riesiger Casting-Coup: Der Engländer Hardy, der schon in "The Dark Knight Rises" eine Comicfigur spielte, wird für Sony zum Spider-Man-Bösewicht "Venom".

Goldmännchen-Radar: Prognose für die Oscar-Verleihungen

Goldmännchen-Radar

In der Nacht vom Sonntag auf den Montag ist es soweit: Die Oscars werden verliehen. Wir sagen euch, wer die besten Chancen hat, sich in der Nacht der Nächte eine Goldstatue abzuholen.

Schämt euch! Die zehn meistgeklauten Filme 2016

Laut TorrentFreak wurde 2016 kein anderer Film mehr illegal gezogen als "Deadpool". In der Top-10 lassen sich noch vier weitere Superheldenfilme plus ein "Star Wars"-Film finden.

Goldmännchen-Radar: Das Oscar-Rennen hat begonnen

Goldmännchen-Radar

In unserer neuen Artikel-Reihe fokussieren wir uns auf das grosse Oscar-Rennen. Welches sind die Favoriten und wer wird am Ende die meisten Goldmännchen nach Hause nehmen? Wir wagen eine Prognose.

Tubed: Honest Trailers - "The Revenant"

Honest Trailer

Mit diesem Film musste Leonardo DiCaprio einfach einen Oscar gewinnen. Die ScreenJunkies stellen weiter die Theorie auf, dass der Film mit einer anderen Musikwahl "Jackass" nicht ganz unähnlich ist.

Häsli oder "Divergent"-Filmreihe?

Die "Divergent"-Filmreihe geht nun auch bei uns in die dritte Runde. Dabei hat es der Film mit "Zoomania" zu tun, dem neuen Disneyfilm. Wer steht zuoberst auf dem Einspiel-Treppchen?

Ganz viel "Star Wars": Die Nominationen der MTV Movie Awards 2016

Die Wiederbelebung der Weltraumsaga wurde für satte zehn MTV Movie Awards nominiert. Beim "Movie of the Year" heissen die Konkurrenten "Avengers 2", "Creed", "Deadpool" und "Jurassic World".

"Zoomania" auch bei uns erfolgreich

Nicht nur in den USA, sondern auch bei uns hat Disneys "Zoomania" einen sauberen Start an den Kinokassen hingelegt. Dabei musste "Deadpool" den Häschen und Füchsen den Vortritt lassen.

Häsli vs. Deadpool

Diese Woche hat "Deadpool" mächtig Konkurrenz bekommen. Der neue Disneyfilm "Zootopia" ist in den USA gestartet und hat Anspruch auf die Topposition der Kinocharts erhoben. Ob's gereicht hat?

Oscar 2016: Die Gewinner

Jetzt ist es raus: Laut Ansicht der Academy war "Spotlight" der beste Film des letzten Jahres. Am meisten Awards gab es für "Mad Max: Fury Road": George Millers Film holte sechs Goldmännchen.

"They control everything": Clip aus dem Oscar-Favoriten "Spotlight" mit Mark Ruffalo

Ruffalo spielt einen Journalisten, der die schmutzigen Machenschaften der Kirche aufdecken will. Doch dies ist gar nicht so einfach, wie ihn dies Stanley Tucci in diesem Ausschnitt aufzeigt.

Schweizer Kinocharts featuring Deadpool

Der Kerl im roten Spandex führt weiterhin die Schweizer Kinocharts an und lässt die Konkurrenz weit hinter sich. Wann kommt der Film, der "Deadpool" von der Spitze vertreiben kann?

Deadpool ist nicht zu stoppen

Auch an seinem zweiten Wochenende blieb der unanständige Superheld auf dem Thron des US-Box-Office. Satte 55 Millionen gab es. Weltweit überschreitet "Deadpool" in Kürze die 500-Millionen-Grenze.

Deadpool rockt die Schweizer Kinos

Aus den USA haben wir ja die guten Einspielergebnisse von "Deadpool" gelesen. Aber wie sieht's denn bei uns aus? Im Land von "Heidi" und "Geissen-Peter"? Kann da ein Plauderi wie Wade Wilson ziehen?

"The Revenant" ist der grosse Gewinner bei den BAFTAs

Beim "britischen Oscar" triumphierte der beinharte Survival-Thriller von Alejandro González Iñárritu in den wichtigen Kategorien "Bester Film", "Bester Hauptdarsteller" und "Beste Regie".

Deadpool im Kino - ein Kassenerfolg?

Alle Welt spricht von einem Kerl in rotem Spandex, der kein Held sein will, aber dann halt doch einer wird. Aber wie sieht's denn an den Kinokassen für "Deadpool" aus? Kann er liefern oder nur lafern?

Oscar 2016: Der Live-Blog zu den 88. Academy Awards

Ab 2:30 heisst es auch bei uns Kaffeetrinken und Oscars glotzen. Chris Rock wird durch die Show führen und wir werden unseren Senf dazugeben. Erwartet aufgrund Schlafmangels viel Stuss.

Kommentare Total: 12

klonk1

Bin da ganz der Meinung von Ghost_Dog. Da gibt für mich nichts mehr anzumerken.

Cineast34

Ich war sehr angetan von "The Revenant", auch wenn der Film meiner Meinung nach einige Längen hatte, die aus Alejandro González Iñárritus anderen Filmen nicht kenne. 21 Gramm, Amores Perros und Babel waren zum Teil zwar auch sehr brutal und gingen über 2 Stunden, aber so deutlich gespürt wie in The Revenant habe ich das nicht. Vor allem habe ich keinen tieferen Sinn dahinter gesehen, abgesehen von der Rache. Meine Frau ist sogar vorher raus aus dem Kino mit dem Kommentar "Blutige Gewalt ohne Sinn".

Eins muss man jedoch deutlich sagen: Für die schauspielerische Leistung hat sich Leonardo di Caprio den Oscar mehr als verdient!

WideScreen03608

Ein bildgewaltiger Film, mit grandiosen Landschaftaufnahmen, innovativer Kameraführung, einem brillianten Leo DiCaprio, aber mit zum Teil schier unerträglichen Szenen. Und es stimmt schon, irgendwann hat man die Landschaft und das garstige Wetter gesehen. Etwas weniger hätte dem Film sicher gut getan.

Und dieser Glass muss ja sieben Leben gehabt haben. Normalerweise wäre man schon bei der Bärenszene abgekratzt, aber nein, er übersteht noch mehr Situationen, wo man längst garantiert tot sein muss, vorallem, wenn man eh schon angeschlagen und mehr als angezählt ist.

Auch ist in diesem Film nicht alles so glaubwürdig. Eben noch kriechend hoch oben auf dem Berg, in der nächsten Szene bereits 1000m weiter unten am Wasser. Und auch der Heilungsprozess geht ziemlich schnell und auch etwas rätselhaft vonstatten. Irgendwie fehlt einem das Zeitgefühl, wie lange diese Reise denn nun wirklich gedauert hat.

Trotzdem ist es ein intensiver und beeindruckender Film mit einer Parforceleistung aller Beteiligter. Langweilig ist es mir jedenfalls nie geworden. Und der Schluss? Naja...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen