The Assassin - Nie yin niang (2015)

The Assassin - Nie yin niang (2015)

China während der Tang-Dynastie im 9. Jahrhundert: Die zehnjährige Generalstochter Nie Yinniang wird von einer Nonne entführt und von dieser dann zur Killerin ausgebildet, welche dann Jahre später mit Martial-Arts-Künsten korrupte Politiker um die Ecke bringt. Doch dann soll sie ihren Cousin töten.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
, , , 2015
Kinostart
,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 2 Originalversion, mit deutschen und französischen Untertitel, 01:42

Alle Trailer und Videos ansehen

Gute Abend, gute Nacht...

Gute Wuxia-Filme: "Crouching Tiger, Hidden Dragon", "Hero" und "House of Flying Daggers". Ein schrecklich langweilger Wuxia-Film: "The Assassin" vom chinesischen Autorenfilmer Hsiao-hsien Hou.

Sind dies die besten Filme des 21. Jahrhunderts?

Nicht nur wir mögen Listen, sondern auch die BBC. Sie liess 177 Filmkriker über die besten Filme des neuen Jahrtausends abstimmen. Auf Platz eins landete "Mulholland Drive" von David Lynch.

"The Revenant" ist der grosse Gewinner bei den BAFTAs

Beim "britischen Oscar" triumphierte der beinharte Survival-Thriller von Alejandro González Iñárritu in den wichtigen Kategorien "Bester Film", "Bester Hauptdarsteller" und "Beste Regie".

Die BAFTA-Nominationen 2016

"Carol", "Bridge of Spies" und "The Revenant" sind dieses Jahr die Filme, welche gute Chancen auf mehrere "britische Oscars" haben. Wenig Liebe hingegen erfuhr "Mad Max: Fury Road".

"Mad Max: Fury Road" ist der beste Film des Jahres

Die internationale Filmkritiker- und Filmjournalisten-Vereinigung FIPRESCI hat George Millers Actionmeisterwerk als besten Film von 2015 ausgezeichnet. Im Vorjahr gewann "Boyhood" den Preis.

Cannes 2015: Die Gewinner

Cannes 2015

Heute Abend wurden am Filmfestival von Cannes die Preise verteilt. Die Goldene Palme ging an "Dheepan" von Jacques Audiard. Beste Schauspieler waren Vincent Lindon, Rooney Mara und Emmanuelle Bercot.

Cannes 2015: Das Programm

Cannes 2015

In vier Wochen trifft sich wieder die Filmelite, um am renomiertesten Filmfestival der Welt ihre neusten Werke vorzustellen. In den 2015-Ausgabe gibt es Neues von Sorrentino, Haynes und Pixar.

Kommentare Total: 2

Granunaile

OK, es gibt nur wenige Schwertkämpfe. Wer bluttriefende Wunden und vor Schmerz verdrehte Augen in Grossaufnahme sehen will, kommt nicht auf seine Rechnung. In der Vorstellung, an welcher ich teilnahm, verliessen denn auch einige den Saal.
Dennoch wurde mir nie langweilig. Der Film ist eher auf der psychologischen Ebene anzusiedeln und nicht ein Heldenepos. Nie Yinnjang ist zwar eine exzellent ausgebildete Killerin, doch eben auch ein Mensch, der seine Gefühle nicht völlig ausschalten kann, was ihre Lehrerin (eine Nonne) ihr als Schwäche vorwirft. Es handelt sich nicht um einen Tränendrüsen-Film, doch wird gerade durch die sehr zurückhaltende Darstellung der innere Kampf von Nie Yinnjang gut abgebildet. Die Gründe, welche Nie Yinnjang zögern lassen, den Gouverneur Tian Jian zu töten, sind nicht nur emotionaler, sondern durchaus auch rationaler Art.
Im übrigen zeigt der Film wunderbar schöne Bilder: prächtige Kleider, Gebäude und Landschaften.

crs

Filmkritik: Gute Abend, gute Nacht...

Kommentar schreiben