Macbeth (2015)

Macbeth (2015)

Oder: Macbeth Rising

"Wo ist Russell Crowe, wenn man ihn mal braucht?"

"Wo ist Russell Crowe, wenn man ihn mal braucht?"

Schottland im 11. Jahrhundert: Der Feldherr Macbeth (Michael Fassbender) hat soeben für König Duncan (David Thewlis) die letzte Schlacht gegen den norwegischen König Sweno gewonnen. Nach der Schlacht wird Macbeth von drei Hexen aufgesucht, welche ihm prophezeien, dass er in Kürze den Titel "Thane of Cawdor" erhalten und später sogar König werde. Als er wenig später tatsächlich den genannten Titel erhält, ist Macbeth daraufhin sehr aufgeregt.

"Non, Je ne regrette rien."

"Non, Je ne regrette rien."

Da Lady Macbeth (Marion Cotillard) jedoch nicht glaubt, dass ihr Gatte auf natürlichem Weg zum Thron kommt, stachelt sie ihn zum Mord an. So wird König Duncan im Bett erstochen und die Schuld auf den Kammerdiener geschoben, welcher schnellstens von Macbeth ebenfalls getötet wird. Der Feldherr ist nun am Ziel seiner Träume. Doch mit dem Besteigen des Throns beginnt eine Abwärtsspirale, die Macbeth alles rauben wird.


Film-Rating

Die neuste Macbeth-Adaption ist blutig, dreckig und visuell umwerfend. Da Michael Fassbender, Marion Cotillard und Co. jedoch an Shakespeares Originaltext gebunden sind, wirkt der Film zwischendurch etwas steif und dürfte ohne Untertitel für viele Probleme bereiten. Darum zuerst den Wikipedia-Artikel oder das Stück im Original lesen und sich dann diesem Bilderrausch hingeben.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.0

 

23.05.2015 / crs

Community:

Bewertung: 4.2 (13 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

2 Kommentare