The Human Centipede III (Final Sequence) (2015)

The Human Centipede III (Final Sequence) (2015)

  1. 100 Minuten

Filmkritik: Shut the fuck up! For real, man.

"Snake" war einmal...
"Snake" war einmal... © IFC Films

Der Gefängnisdirektor Bill Boss (Dieter Laser) hat Schwierigkeiten mit seinem Gefängnis. Immer wieder kommt es zu Aufständen unter den Insassen. Die mit brutaler Gewalt ausgeführten Bestrafungen bringen Bill nicht weiter und er droht seinen Job zu verlieren. Der Gouverneur (Eric Roberts) setzt Bill ein Ultimatum: Zwei Wochen bleiben ihm, um das Ruder rumzureissen. Überzeugt von der Idee seiner rechten Hand Dwight (Laurence R. Harvey), versucht es Bill mit einer neuen Methode. Inspiriert von den ersten beiden Human Centipede-Filmen, wollen die beiden 500 Gefängnisinsassen aneinandernähen.

Zum Glück geht mit Human Centipede III Tom Six' Schocker-Reihe zu Ende. Denn schlimmer könnte es echt nicht mehr kommen. Sein Finale ist ein Angriff gegen sämtliche Grenzen des guten Geschmacks, wobei die paar gestreuten Ekelszenen dabei noch am erträglichsten sind. Dieter Lasers lautes Overacting lässt darauf schliessen, dass Six mehr Wert auf Humor legen wollte. Mit rassistischen, frauenfeindlichen und politisch dermassen daneben liegenden Sprüchen nervt der Typ aber einfach nur tierisch. Pornosternchen Bree Olson sieht man eindeutig lieber in ihrem Metier, wobei sie auch hier beweisen darf, wie gut sie Ass-to-Mouth beherrscht. Tom Six himself "spielt" sich selbst, und anstatt ebenfalls ein Teil des Tausendfüsslers zu werden (das wäre ja wirklich funny gewesen) macht er lieber Werbung für seine Filmreihe. Nein, Human Centipede III ist kein Partyfilm und auch kein Schocker - er ist einfach nur grottenschlecht.

Yannick Suter [yan]

Yannick arbeitet seit 2010 als Freelancer für OutNow. Sci-Fi-, Horror- und Mindfuck-Filme sind seine Favorites. Wenig anfangen kann er mit Kostümfilmen und allzu prätentiösen Arthouse-Produktionen. Wer aber etwas über äusserst verstörende Filme erfahren möchte, ist bei ihm an der richtigen Adresse.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Instagram