Carol (2015)

New York in den Fünfzigerjahren: Als die Aushilfsverkäuferin Therese in einem Kaufhaus auf die elegante Carol trifft, fühlt sie sich sofort zu der etwas älteren Frau hingezogen. Die beiden Frauen verbringen immer mehr Zeit miteinander - doch dadurch drohen Carol unangenehme Konsequenzen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
118 Minuten
Produktion
, 2015
Kinostart
, , - Verleiher: Pathé
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:41

Alle Trailer und Videos ansehen

Von Frau zu Frau

In der heiss erwarteten Patricia-Highsmith-Verfimung von Todd Haynes verliebt sich Rooney Mara in Cate Blanchett. Wir sind in Cannes lange angestanden für diesen Film. Es hat sich gelohnt!

"Carol": Das Interview mit Todd Haynes

"Carol" von Todd Hanyes begeistert. Die Kritiken zum Cate-Blanchett-Film sind hymnisch. OutNow.CH traf den Regisseur zum Interview und wollte wissen, wie man als Schwuler einen Lesbenfilm dreht.

2020 ist nicht verloren: Diese grossen Filme haben noch alle einen Kinostart in diesem Jahr

Updated!

Nachdem Disney und Paramount grosszügig den Release-Kalender geräumt haben, bleiben nicht mehr viele Blockbuster für das Kinojahr 2020 übrig. Wir sagen euch, welche Filme noch nicht verschoben wurden.

Gemma Arterton als Dusty Springfield in "So Much Love"

Eine gesangliche Herausforderung für Schauspielerin Gemma Arterton: Im kommenden Biopic "So Much Love" spielt sie die Hauptrolle - die berühmte, britische Soulsängerin Dusty Springfield.

(Vor-)Freude herrscht: Die 11 meisterwarteten Filme vom Cannes-Filmfestival 2017

Cannes 2017

Es weilt wieder (fast) alles, was in der Filmwelt Rang und Namen hat, an der Croisette. Natürlich sind auch wir vor Ort und freuen uns im Vorfeld besonders auf diese elf Filme.

Cannes 2017: Michael Haneke, "Twin Peaks", Sofia Coppola und ein Monsterfilm

Cannes 2017

Heute Mittag hat Festivaldirektor Thierry Frémaux die Filme verkündet, welche alles um die Goldene Palme kämpfen werden. Wie immer wird es ein Schaulaufen aus bekannten Namen der Festivalszene.

Die zehn besten Filme von 2016 laut Cahiers du Cinema

Es ist schon bald Dezember, was bedeutet, dass die ersten Top-2016-Listen eintrudeln. Das französische Magazin Cahiers Du Cinema macht den Anfang und fand in diesem Kinojahr "Toni Erdmann" am besten.

Sind dies die besten Filme des 21. Jahrhunderts?

Nicht nur wir mögen Listen, sondern auch die BBC. Sie liess 177 Filmkriker über die besten Filme des neuen Jahrtausends abstimmen. Auf Platz eins landete "Mulholland Drive" von David Lynch.

Oscar 2016: Die Gewinner

Jetzt ist es raus: Laut Ansicht der Academy war "Spotlight" der beste Film des letzten Jahres. Am meisten Awards gab es für "Mad Max: Fury Road": George Millers Film holte sechs Goldmännchen.

"The Revenant" ist der grosse Gewinner bei den BAFTAs

Beim "britischen Oscar" triumphierte der beinharte Survival-Thriller von Alejandro González Iñárritu in den wichtigen Kategorien "Bester Film", "Bester Hauptdarsteller" und "Beste Regie".

Liebe Academy, wir müssen reden... - die grössten Snubs der Oscar-Nominierungen 2016

Die Oscar-Nominierungen 2016 sind da. Wir erzählen, was uns am meisten zur Weissglut getrieben hat. Und wie jedes Jahr heisst es mal wieder: Liebe Academy, wir müssen reden!

Oscars 2016: Die Nominationen

Acht Filme kämpfen um die Preis für den besten Film. "Spotlight" ist der Favorit. Kann er noch von "The Revenant" eingeholt werden? Oder ist die Academy für einmal cool und zeichnet "Mad Max" aus?

Oscarnominationen 2016: Live-Stream und Ticker

Ab 14:30 wird bekannt, wer alles am 28. Februar 2016 um den begehrtesten Filmpreis der Welt kämpfen wird. Verfolgt das Geschehen im offiziellen Stream oder mit der F5 in geschriebener Form.

"The Revenant" ist der grosse Gewinner bei den Golden Globes

Nix mit "Spotlight" und "Mad Max: Fury Road": Das Survival-Drama mit Leonardo DiCaprio räumte bei der Verleihung der Golden Globes die wichtigsten Preise ab. Leo darf vom Oscar träumen.

Die BAFTA-Nominationen 2016

"Carol", "Bridge of Spies" und "The Revenant" sind dieses Jahr die Filme, welche gute Chancen auf mehrere "britische Oscars" haben. Wenig Liebe hingegen erfuhr "Mad Max: Fury Road".

Star-Wars-Fieber auch bei uns!

Es geht aktuell nichts über "The Force Awakens". In den USA strömen die Leute massenweise in die Kinos und auch bei uns siehts nicht viel anders aus. Da muss sogar der Alpöhi hinten anstehen.

Golden Globes 2016: Die Nominationen

"Oh, what a day, what a lovely day": George Millers "Mad Max: Fury Road" ist für den Golden Globe als bestes Drama nominiert. In der Kategorie geht es unter anderem gegen "The Revenant" und "Room".

Von Frau zu Frau: Erster Trailer zu "Carol" mit Cate Blanchett und Rooney Mara

Updated!

Für ihre Leistung in dem Drama von Todd Haynes gab es für Rooney Mara eine goldene Palme in Cannes. Ob es auch fürs Goldmännchen reicht? Kinostart ist bei uns im Januar 2016.

Cate Blanchett macht Drama

Oscarpreisträgerin Cate Blanchett tritt nun auch hinter die Kamera. Fürs australische Fernsehen wird sie die TV-Serie "Stateless" produzieren und ebenfalls Regie führen.

Cannes 2015: Die Gewinner

Cannes 2015

Heute Abend wurden am Filmfestival von Cannes die Preise verteilt. Die Goldene Palme ging an "Dheepan" von Jacques Audiard. Beste Schauspieler waren Vincent Lindon, Rooney Mara und Emmanuelle Bercot.

Das Cannes-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 5: Iiiek, Kommerz!

Cannes 2015

Ein anspruchsvoller Filmkritiker zu sein, ist nicht immer einfach. An einem Filmfestival wie in Cannes wird man da schon mal auf eine harte Probe gestellt. Ein Geständnis.

Cannes 2015: Unsere zehn meisterwarteten Filme

Cannes 2015

Morgen startet das prestigeträchtigste Filmfestival der Welt in seine 68. Ausgabe. Wir nennen euch die Highlights, die ihr schon mal für die kommenden Kinomonate notieren könnt.

Cannes 2015: Das Programm

Cannes 2015

In vier Wochen trifft sich wieder die Filmelite, um am renomiertesten Filmfestival der Welt ihre neusten Werke vorzustellen. In den 2015-Ausgabe gibt es Neues von Sorrentino, Haynes und Pixar.