Ant-Man (2015)

Mini-John McClane

Der Wissenschaftler Dr. Henry Pym (Michael Douglas) entwickelte ein Serum, das Menschen auf winzige Körpergrösse schrumpfen lässt und die eigenen Kräfte um ein Vielfaches steigert. Als er die Substanz an sich selbst testete, war er dermassen überwältigt und gleichzeitig verängstigt von seinen Fähigkeiten, dass er seine Erfindung für sich behielt. Interessenten wie Howard Stark (John Slattery), Peggy Carter (Hayley Atwell) oder Mitchell Carson (Martin Donovan) konnten jahrelang in Schach gehalten werden. Erst Jahrzehnte später, als Pyms Nachfolger Darren Cross (Corey Stoll) dessen Schrumpf-Serum kopiert, müssen sich der pensionierte Wissenschaftler und seine Tochter Hope (Evangeline Lilly) der Bedrohung stellen.


Unsere Kritiken

3.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: USA 2015
Genres: Action, Sci-Fi
Laufzeit: 117 Minuten

Kinostart: 23.07.2015
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: Peyton Reed
Drehbuch: Edgar Wright, Joe Cornish, Adam McKay, Paul Rudd, Stan Lee (Comic)
Musik: Christophe Beck

Darsteller: Paul Rudd, Michael Douglas, Evangeline Lilly, Corey Stoll, Bobby Cannavale, Judy Greer, Abby Ryder Fortson, Michael Pena, David Dastmalchian, T.I., Wood Harris, Hayley Atwell, John Slattery, Martin Donovan, Garrett Morris, Gregg Turkington, Rod Hallett, Joe Chrest, Joe Bucaro III, Jean Louisa Kelly

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

11 Kommentare

Witzige und im zweiten teil rasante sache. Hat mir gut gefallen, der antman hat potenzial!

Ant-Man war ganz in Ordnung. Braucht meiner Meinung nach zu lange bis er richtig in die Gänge kommt. Die letzten 30min waren jedenfalls sehr köstlich. Paul Rudd sowie Michi Douglas meistern ihre Aufgabe grundsolide. Da hat mich der stereotypische Bösewicht sowie Pena mit seiner Gruppe mehr genervt.

3.5

Gut, lustig, aber sichtlich eine Nummer kleiner als die Kollegen. Dafür ist der Witz häufiger, die Anspielungen (Zweikampf mit dem Avenger - "Der Cap darf das nie erfahren") gut und die Effekte interessant.

Leider fehlt dem FIlm ein ernst zu nehmender Bösewicht, der den Protagonisten richtig fordert und nicht nur in der Anzug-Kopie rumballert.

Sympathisch dafür ist Paul Rudd und Michael Douglas hat mir im finalen Film besser gefallen, als er im Trailer dargestellt wurde.

Trotzdem - gefällt absolut! Freu mich auf den nächsten Auftritt.

Wie Yoda aus "Star Wars" sagen würde: "Gut gefallen der Film mir hat".

"Ant-Man" ist zwar auch von Marvel, wirkt aber im direkten Vergleich zu den "Spider-Man", "X-Men", "Thor" oder "Avengers" Filmen (obwohl im Film mehrfach auf diese angespielt wird) doch nahezu komplett anders, was vielleicht aber auch daran liegt, dass der "Ant-Man" in unseren Breitengraden, nur absoluten "Marvel Comic-Fetischisten" bekannt sein dürfte.

Das behaupte ich jetzt einfach mal, denn ich habe auch als Kind in den späten 80ern, sowie frühen 90ern, nie auch nur einen einzigen "Ant-Man" Comic an unseren Kiosken entdeckt. Ich glaube die wurden hierzulande, ganz im Gegensatz zu den üblichen verdächtigen wie "X-Men" "Spider-Man"," Fantastic Four", "Conan der Barbar" etc. gar nicht verkauft.

Nun gut dem Film habe ich trotzdem eine Chance geben wollen und dies hauptsächlich aus zwei Gründen. Erstens, mir gefällt Paul Rudd als Schauspieler seit er in Alicia Silverstone's Vorzeigekomödie "Clueless - Was Sonst?" Bekanntheit erlangte und zweitens, fand ich den Trailer doch recht ansprechend und Michael Douglas, mischt da ja auch noch mit. Also dachte ich mir "Ab ins Kino" und ich habe diese Entscheidung nicht bereut.

Der Film "Ant-Man", setzt im direkten Vergleich zu "Avengers" und Co. weniger auf die typische Krachbumm-Action im Sekundentakt, denn auf treffende Situationskomik.

Der "Superheld" ist keine herangezüchtete und hochtrainierte Kampfmaschine, kein auserwählter Halbgott und auch kein genetisch verändertes "Irgendetwas", sondern einfach nur ein stinknormaler, sowie durchschnittlich intelligenter Trickdieb, welcher mit seinen neu "erworbenen" Fähigkeiten anfangs komplett überfordert ist und daraus, schöpft der Film an vielen Stellen sein humoristisches Potenzial, was durchaus zu gefallen weiss.

Selbstverständlich kommt die Action auch nicht zu kurz, sonst wäre es kein Marvel-Film, diese tritt jedoch erst in den letzten ca. 35 Filmminuten so richtig auf den Plan und das ist auch gut so. Ich hoffe nur das "Ant-Man" 2 nicht das gleiche Schicksal wie "The Avengers: Age of Ultron" erleidet und zur typischen "KRACH BUMM BANG" Orgie mit platten "One-Linern" verkommt, welche witzig sein sollen, es oftmals überhaupt gar nicht sind.

Das einzige was mich an diesem Film gestört hat, waren "Ant-Man's" Helfer mit diesem pseudo-lustigen spanisch-jugoslawischen Akzent. Auf diese Nasen, hätte man gut und gerne verzichten können, denn deren Part wirkte so "erzwungen" lustig und daher, meiner Meinung nach, absolut Fehl am Platz. Das ist aber auch gerade das einzig "negative", was ich über diesen Film sagen kann und daher vergebe ich gerne 4,5 von 6 Ameisen.

alles tipp topp, keine Längen, gute Effekte, guter Witz - and look THAT dog ;-)