The Rover (2014)

The Rover (2014)

Oder: Mad Pearce

"Sag noch einmal 'Sparkly'"

"Sag noch einmal 'Sparkly'"

Australien, zehn Jahre nach dem Kollaps: Im Outback sind die Sitten rauer geworden, weshalb ein jeder genauestens auf seine Sachen schaut und das Militär vielerorts patrouilliert. In dieser lebensfeindlichen Gegend ist auch ein namenloser Mann (Guy Pearce) mit seinem Rover unterwegs. Als er an einer Raststätte Halt macht, bauen in unmittelbarer Nähe drei Diebe aufgrund eines Handgemenges einen Unfall. Unfähig, ihr Auto wieder in Gang zu bringen, klauen sie kurzerhand den Rover und fahren davon.

"Hmmm, jetzt ein Glacé..."

"Hmmm, jetzt ein Glacé..."

Wutentbrannt bringt der Namenlose das liegengebliebene Gefährt wieder zum Laufen und fährt hinterher. Bei der Konfrontation muss er sich in Angesicht von Pistolenläufen allerdings geschlagen geben. Doch so leicht will er nicht aufgeben. Zum Glück trifft er wenig später den jungen, verwundeten Rey (Robert Pattinson), welcher der Bruder einer der Diebe ist. Der Namenlose kümmert sich um den Verletzten und nimmt danach mit ihm die Verfolgung auf.


Film-Rating

The Rover ist ein düsterer, roher und brutaler Thriller mit dem ungewöhnlichen Hauptdarstellerduo Pearce/Pattinson, welches aber schauspielerisch vollends überzeugt. Beim Mittelteil drückt Regisser Michôd jedoch etwas zu sehr aufs Bremspedal (höhö), weshalb der Film dann etwas durchhängt. Dank des Schlusses ist dies aber eine gelungene Mischung aus Mad Max und The Road.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

17.05.2014 / crs

Community:

Bewertung: 3.6 (19 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar