Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu? (2014)

Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu? (2014)

Monsieur Claude und seine Töchter

Claude und Marie sind ein glückliches katholisches Paar - bis zu dem Zeitpunkt, als ihnen ihre jüngste Tochter eröffnet, einen Schwarzen heiraten zu wollen. Auch dessen Vater hat etwas dagegen, seinen Sohn mit einer weissen Europäerin zu verheiraten, und so laufen die Dinge bald aus dem Ruder.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
97 Minuten
Produktion
2014
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 01:54

Alle Trailer und Videos ansehen

Kleiner Rassismus auf Französisch

Claude und Marie sind ein glückliches katholisches Paar - bis zu dem Zeitpunkt, als ihnen ihre jüngste Tochter eröffnet, einen Schwarzen heiraten zu wollen. Auch dessen Vater hat etwas dagegen, seinen Sohn mit einer weissen Europäerin zu verheiraten, und so laufen die Dinge bald aus dem Ruder.

Die 11 Filme von 2018, über die noch niemand spricht

Preview 2018

Filme wie "Deadpool 2" oder "Avengers 3" auf eine Vorfreuden-Liste packen kann jeder. Wir wollen uns jedoch jenen Filmen widmen, die zu den grossen Überraschungen von 2018 werden könnten.

Der "Hobbit" triumphiert in den Home-Entertainment-Charts 2015

Kein anderer Film ging 2015 mehr über die Ladentheke als der Hobbit-Trilogie-Abschluss von Peter Jackson. Ebenfalls aufs Podest haben es "Fast & Furious 7" und "Honig im Kopf" geschafft.

Der neue "Intouchables"? Trailer zum französischen Überraschungshit "La famille Bélier"

In der Westschweiz hatte die Tragikomödie innert zwei Wochen schon mehr als 40'000 Zuschauer. Ist dies die neuste Erfolgsgeschichte, die auch auf die Deutschschweiz überschwappen wird?

Kommentare Total: 3

biggmaegg

Ein erfrischend witziger Film. Tränen gelacht.

()=()

Unterhaltsamer Film mit ein paar ganz flotten Sprüchen. Leider war es mir gegen den Schluss zu kitschig. Aber trotzdem ein gelungener Film, den man weiterempfehlen kann.

dro

Filmkritik: Kleiner Rassismus auf Französisch

Kommentar schreiben