Northmen - A Viking Saga (2014)

Northmen - A Viking Saga (2014)

Eine Gruppe Wikinger strandet an der Küste Schottlands und muss sich schon bald mit den einheimischen Kriegern rumschlagen. Als sie auch noch eine Königstochter entführen, hetzt deren Vater ihnen seine brutale Söldnertruppe auf die Fersen. Es beginnt ein Rennen auf Leben und Tod.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
97 Minuten
Produktion
, , 2014
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 02:07

Alle Trailer und Videos ansehen

Harte Kerle und lange Bärte

Eine Gruppe Wikinger strandet an der Küste Schottlands und muss sich schon bald mit den einheimischen Kriegern rumschlagen. Als sie auch noch eine Königstochter entführen, hetzt deren Vater ihnen seine brutale Söldnertruppe auf die Fersen. Es beginnt ein Rennen auf Leben und Tod.

"Northmen - A Viking Saga" feiert Weltpremiere

Zurich Film Festival 2014

Am 10. Zurich Film Festival gibt es insgesamt 17 Weltpremieren. Eine davon ist eine Schweizer Grossproduktion: "Northmen - a Viking Saga". Dies wurde in Zürich am 27 September 2014 gebührend gefeiert.

Spektakulärer neuer Trailer zu "Northmen: A Viking Saga"

Updated!

Die Schweizer Co-Produktion bringt die Vikinger zurück auf die Leinwand. Der kleine Wicki und die stärken Männer sind bei diesem knallharten Actionfilm jedoch ganz weit weg.

Kommentare Total: 3

pb

Echt muri? ein richtig toller Film? Ich finde wenig tolles an diesem Film und würde Claudio wünschen, dass er endlich, endlich mal einen richtigen Claudio rauslassen kann anstatt zu rezyklieren. Hier ist an allen Enden die Lord of the Rings Generation der Filme zu bemerken, Locations, Kostüme, Schnitte, Kameraflüge... nur die Story ist doofer und die Dialoge sind wirklich absonderlich lachhaft.
Aber es war schon beim Trailer zu befürchten. Leider.

Ghost_Dog

Ganz nette Unterhaltung! Der coolste Wikinger ist ganz sicher Mr. good ole White Rauschebart!

Hat ein paar komische Szenen, und leider verabschiedet sich der riesige Hühne viel zu schnell, da hätte mal lieber einer der farblosen kleinen Wickies nach Walhalla segeln dürfen...

Ein paar Dialoge fand ich unfreiwillig komisch...

muri

Filmkritik: Harte Kerle und lange Bärte

Kommentar schreiben