Mercenaries (2014)

Mercenaries (2014)

Oder: The Expenda-Belles

Immer voll drauf!

Immer voll drauf!

In den Bergen von Kasachstan wird die Tochter des US-Präsidenten entführt. Die Täterin, Ulrika (Brigitte Nielsen), will sich dafür als Machtinhaberin des Landes ausrufen lassen. Sollte das nicht passieren, stirbt das Töchterlein. Im Pentagon ist inzwischen Chefin Mona (Cynthia Rothrock) auf dem Weg, eine gefährliche Mission zu organisieren. Sie sucht ein paar Söldnerinnen (allesamt mit mächtig Dreck am Stecken), die sie zur Rettung losschicken kann. Mit der Knastinsassin Clay (Zoe Bell) hat sie dabei schon ihre erste Kandidatin gefunden.

Neulich in der Fahrschule

Neulich in der Fahrschule

Scharfschützin Kat (Kristanna Lokken), Sprengstoff-Expertin Mei-Lin (Nicole Bilderback) und "Bad Ass" Raven (Vivica A. Fox) vervollständigen das Team. Die Waffen werden bezogen, die Verbrecher bald ausfindig gemacht und den Männern (auch "Laufburschen" genannt) die Hintern versohlt. Als aber die Zielperson gefunden wird und die Mission eigentlich vorbei ist, schlägt sich eine der Retterinnen auf die Seite von Ulrika. Das macht nicht nur den Auftrag gefährlicher, sondern jetzt kennt die böse Seite auch den Plan der Guten...


Film-Rating

Mercenaries ist ein billig gemachter Actionfilm, der mit netten Namen auffährt, aber inhaltlich leer ist. Es kommt keine Spannung auf, die Effekte sind (budgetbedingt) harmlos und die Darstellerinnen hinterlassen leider auch keinen bleibenden Eindruck. Auch wenn am Schluss auf eine Fortsetzung angespielt wird, hoffen wir doch, dass beim nächsten Versuch mit ein bisschen mehr Mühe und Herzblut an das Projekt gegangen wird. Verdient hätten es die Damen allemal.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 2.0

 

10.08.2014 / muri

Community:

Bewertung: 2.2 (3 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar