The Way He Looks - Hoje Eu Quero Voltar Sozinho (2014)

The Way He Looks - Hoje Eu Quero Voltar Sozinho (2014)

  1. ,
  2. 95 Minuten

Filmkritik: "Möchtest du dir einen Film ansehen? Ups!"

Und er dachte: "Wann geht sie endlich..."
Und er dachte: "Wann geht sie endlich..." © Xenix Filmdistribution

Der blinde brasilianische Teenager Leonardo (Ghilherme Lobo) geht auf eine ganz gewöhnliche Schule in São Paulo. Weil er nicht sehen kann, wird er oft von Klassenkameraden gehänselt, während nur seine beste Freundin Giovana (Tess Amorim) zu ihm hält und ihn auch jeweils liebevoll nach Hause begleitet. Am liebsten würde Leonardo aus diesem fiesen Umfeld ausbrechen und ein Austauschjahr im Ausland machen. Doch seine Eltern stehen diesem Plan skeptisch gegenüber. Als eines Tages der gleichaltrige Gabriel (Fabio Audi) in Leonardos Klasse auftaucht, gewinnt der blinde Junge nicht nur einen neuen Freund, sondern scheint sich auch diesen zu verlieben.

Ein Coming-of-Age-Drama mit einem blinden Jungen, welcher dem eigenen Geschlecht nicht abgeneigt ist - ok, zugegeben, diese Kombination hatten wir bis jetzt noch nicht so oft. Doch trotzdem fühlt sich The Way He Looks vielerorts ziemlich austauschbar an. Dabei macht es Regisseur und Drehbuchautor Daniel Ribeiro von der Inszenierung her zu Beginn noch recht clever. Dass der Protagonist nicht sehen kann, begreifen wir erst nach fünf Minuten. Doch danach wird es recht gewöhnlich, woran auch die Musikwahl einen Schuldanteil trägt. Die Klänge der britischen Band Belle and Sebastian kennen wir bereits aus vielen amerikanischen Indieproduktionen, und so versinkt dieses brasilianische Werk auch eher in der Masse, als dass es herausragen würde. Schade um einige wirklich gelungene Szenen.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd

Trailer Originalversion, mit deutschen und französischen Untertitel, 01:43