Dawn of the Planet of the Apes (2014)

Dawn of the Planet of the Apes (2014)

Planet der Affen: Revolution

Zehn Jahre, nachdem ein Virus den Grossteil der Menschen dahingerafft hat, versuchen die Überlebenden Frieden mit den nun herrschenden intelligenten Affen zu schliessen. Doch ein Krieg, welcher bestimmen wird, wer die dominante Spezies des Planeten werden wird, scheint unausweichlich zu sein.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Produktion
2014
Kinostart
, , - Verleiher: Fox
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 02:25

Alle Trailer und Videos ansehen

They're so fluffy. We're gonna die!

Zehn Jahre, nachdem ein Virus den Grossteil der Menschen dahingerafft hat, versuchen die Überlebenden Frieden mit den nun herrschenden intelligenten Affen zu schliessen. Doch ein Krieg, welcher bestimmen wird, wer die dominante Spezies des Planeten werden wird, scheint unausweichlich zu sein.

OutNow (almost) Daily Spotify Playlist #28

SoundNow

Affen gehören schon seit Jahrzehnten zu den grossen Stars der Leinwand. Die Musik zu diesen affigen Geschichten heisst oft Grosseinsatz für Trommelspieler. Aber auch andere Musiker sind gefragt.

Vorsicht, Ansteckungsgefahr! Die 11 packendsten Pandemiefilme

AtHomeNow

Die Filmwelt hat sich schon verschiedentlich mit Pandemien befasst. Aus aktuellem Anlass haben wir die 11 spannendsten Filme zusammengesucht, in denen eine Krankheit die Welt ins Chaos stürzt.

Jason Clarke soll die Hauptrolle in Stephen Kings "Pet Sematary" übernehmen

Offenbar hat Paramount seinen Hauptdarsteller für die Neuverfilmung von "Pet Sematary" gefunden. Jason Clarke ("Terminator: Genisys") soll die Rolle des Dr. Louis Creed spielen.

Was bisher geschah: Rückblick auf die "Planet of the Apes"-Prequels

Während die Amis den Trilogie-Abschluss schon nächste Woche bekommen, müssen wir uns noch bis Anfang August gedulden. Verkürze die Wartezeit mit einem Video, das zeigt, was vor "War" passiert ist.

DC-Comicverfilmungen: Was läuft jetzt genau mit Batman und Co.?

2013 wurde mit "Man of Steel" die DC-Superheldenreihe gestartet. Doch dieses Vorhaben wurde in den letzten Monaten immer chaotischer. Wir sagen euch, was bei den jeweiligen Projekten der Stand ist.

"The Batman": Regisseur gefunden

Ende Januar wurde bekannt, dass Ben Affleck beim Batman-Solo-Film nicht Regie führen möchte, weil es "zu viel" sei. Nun hat Warner Bros. einen hochkarätigen Ersatz gefunden: Matt Reeves.

"Apocalypse Now" trifft auf "The Bridge on the River Kwai": Vorschau zu "War for the Planet of the Apes"

Preview 2017

Wir konnten exklusives Material aus dem dritten Teil der "Planet of the Apes"-Prequel-Reihe sehen. Wir sagen euch, warum der Film gute Chancen hat, eines der Highlights von 2017 zu werden.

Die Trailer der Woche: "Spidey", "Mummy" und "Apes"

Es ist bekannt, dass die Studios vor Weihnachten noch alle ihre Trailer herausbringen möchten. Dies hatte dieses Jahr zur Folge, dass wir geradezu bombardiert worden. Mit uns habt ihr den Überblick.

Der Krieg hat begonnen: Erster Trailer zu "War for the Planet of the Apes"

2017 wird ein gutes Jahr für Sci-Fi. Neben "Alien" und "Blade Runner" kehren auch die Affen zurück. Fox hat nun den ersten Trailer zum dritten Teil der Prequel-Reihe veröffentlicht.

Der Krieg hat begonnen im ersten Teaser-Trailer zu "War of the Planet of the Apes"

Im dritten Film der Prequel-Reihe kommt es zur grossen Schlacht zwischen Menschen und Affen. Im ersten Trailer ist davon aber noch rein gar nicht zu sehen. Stattdessen hören wir vor allem Andy Serkis.

Oscars 2015: Die Gewinner

Jetzt ist es raus: Laut Ansicht der Academy war "Birdman" der beste Film des letzten Jahres. Der Film holte stolze vier Oscars. Gleich viele holte "The Grand Budapest Hotel".

Oscars 2015: Live-Ticker

Wir sind wach und geben euch die Gewinner durch. "Boyhood" oder "Birdman". Michael Keaton oder Eddie Redmayne? Julianne Moore oder Reese Witherspoon? Bald werden wir es wissen

"X-Men: Apocalypse" hat seinen neuen Nightcrawler

Nein, die Rede ist nicht von Jake Gyllenhaal. Bryan Singer hat für sein kommendes Mutantenabenteuer Kodi Smit-McPhee ("The Road") für den Part des Teleportationsmasters verpflichtet.

Die BAFTA-Gewinner 2015

"Boyhood" heisst mal wieder der Gewinner einer Preisverleihung. Richard Linklaters Coming-of-Age-Epos wurde als bester Film ausgezeichnet. Am meisten Preise gab es für "The Grand Budapest Hotel."

Oscars 2015: Die Nominationen

Acht Filme kämpfen diesmal um die Preis für den besten Film. Dabei kommt es wohl zum Zweikampf zwischen "Boyhood" und "Birdman". "The Grand Budapest Hotel" geht mit Ausserseiterchancen ins Rennen.

Oscarnominationen 2015: Live-Stream und Ticker

Ab 14:30 wird bekannt, wer alles am 22. Februar 2015 um den begehrtesten Filmpreis der Welt kämpfen wird. Verfolgt das Geschehen im offiziellen Stream oder mit der F5 in geschriebener Form.

Die BAFTA-Nominationen 2015

Auch die Briten verteilen ihre Awards für die besten Filme des Vorjahres. Von den Nominationen her zu urteilen hat den Jungs und Mädels auf der Insel "The Grand Budapest Hotel" am besten gefallen.

Jason Bourne beerbt die Affen

20th Century Fox verschiebt das Startdatum des dritten Teiles der neuen "Planet of the Apes"-Reihe ins Jahr 2017. Den freigewordenen Startplatz hat sich nun die Bourne-Reihe gesichert.

20th Century Fox stellt Box-Office-Rekord auf

Dank Filmen wie "X-Men: Days of Future Past", "Dawn of the Planet of the Apes" und "The Fault in our Stars" hat das Studio 2014 satte 5.5 Milliarden Dollar eingenommen - soviel wie noch keiner.

"Hercules": Das Interview mit Dwayne Johnson

Als zwölfunddreissigste filmische Inkarnation des Halbgotts Herkules tritt Dwayne "The Rock" Johnson unter anderem auch in die Fussstapfen von Arnold Schwarzenegger. Wir trafen Johnson in Berlin.

OutCast - Episode 36: "Dawn of the Planet of the Apes"

OutCast Archiv

Zuerst wollten wir diese Ausgabe des OutCast vollständig in Zeichensprache abhalten. Aus Rücksicht auf unsere Zuschauer beschränkten wir uns dann aber auf die Begrüssung.

Marvel auf der Erfolgspur

In den US Kinos hat Marvel den nächsten Hit gelandet. Dieses Mal sind weder Spider-Man, noch die Avengers dafür verantwortlich, sondern ein Haufen Outlaws, die sich im Weltall tummeln.

Lucy vs. Hercules

An den US-Kinokassen gingen zwei actionreiche Filme gegeneinander ins Rennen. Dabei holte sich die Dame das bessere Ende als der Halbgott. Dabei hat der sich doch so abgemüht...

"Dawn of the Planet of the Apes": Das Interview mit Andy Serkis

In "Dawn" bringt Andy Serkis die Motion-Capture-Technologie zu neuen Höhen. Die Figur des Caesar beeindruckt als Hauptrolle in einem Film voller technischer Brillanz. Wir trafen Serkis in Berlin.

"Dawn of the Planet of the Apes": Das Interview mit Matt Reeves

Wir trafen den Autor und Regisseur in Berlin und sprachen mit ihm über seinen Einfluss auf die Story von "Dawn", die Emotionalität des Motion Capturing und darüber, warum kein Affe zu Schaden kam.

2014: Das Kinojahr in Trailern, Episode 4

Mit dem Start von "Transformers: Age of Extinction" hat das Kino endlich seine durch die WM zwischenzeitlich verlorenen Fans wieder im Saal. Bays Megakracher ist aber erst der Anfang.

Finaler Affen-Trailer ist da!

Die Affen kommen wieder! Drei Jahre nach dem Reboot kommt mit "Dawn of the Planet of the Apes" das Sequel ins Kino. Nun wurde der finale Traler dazu veröffentlicht. Freude herrscht!

So ein Affentheater: Neuer Trailer zu "Dawn of the Planet of the Apes"

Nach dem grossen Überraschungserfolg von "Rise of the Planet of the Apes" im Jahre 2011 wird in diesem Sommer die Geschichte des Schimpansen Caesar (Andy Serkis) weitererzählt.

Die Prequel-Saga geht weiter: Matt Reeves wird "Planet of the Apes 3" drehen

Wenn er ja sowieso gerade dabei ist: Matt Reeves, der gerade "Dawn Of The Planet Of The Apes" am fertigstellen ist, soll gleich danach den dritten Teil der Prequel-Reihe inszenieren.

"I Need to Speak to Caesar": Erster Trailer zu "Dawn of the Planet of the Apes"

Der Überraschungshit von 2011 erhält im kommenden Jahr eine Fortsetzung. Darin kämpfen unter anderem Jason Clarke und Gary Oldman gegen eine Armee von gefährlichen Affen.

Matt Reeves dreht "Dawn Of The Planet Of The Apes"

Die Suche hat ein Ende: Der Regisseur von "Cloverfield" inszeniert die Fortsetzung von "Rise of the Planet of the Apes". Der New Yorker stach seine vier Mitkonkurrenten aus.

"Dawn Of The Planet Of The Apes": Regisseur gesucht

Rubert Wyatt ist aus der Fortsetzung zu "Rise of the Planet of the Apes" ausgestiegen. 20th Century Fox sucht jetzt fieberhaft nach einem Ersatz. Der Kinostart ist nämlich bereits terminiert.

Kommentare Total: 11

gascoigne

Auch unter den Affen gibt es Affen!

db

Ich war noch nie ein grosser Fan der Apes Saga. Es hat einige gute Aspekte, er erste Teil war ganz gut, aber dann ging's rasch bergab. Die neuste Instanz zeigt erneut was für grossartige CGI abgeliefert werden kann, denn man sieht wirklich kaum noch dass die Affen aus dem PC kommen - aber seit Avatar sollte man das eigentlich zu erwarten können.

Der Film selber fängt jedoch schon schlecht an. Wer nach zehn Jahren immer noch auf Kernkraftwerke, Diesel Generatoren und Staudämme setzen muss um an Strom zu kommen, der macht definitiv etwas falsch. Besonders wenn man bedenkt wie einfach man Windräder und andere alternativen Energien bauen könnte. Deshalb wirkt das ganze schon unglaubwürdig und gesucht. Das gleiche gilt auch für die Affen, welche trotz hoher Intelligenz affig tun, menschlich sprechen und doch weder das eine noch das andere sind.

Von der Handlung her kann man sich schnell ausmahlen, in welche Richtung der Film geht und dies wird auch genau so verfolgt. Das macht den Film sehr berechenbar und überraschungslos.

Fazit: Dawn of the Planet of the Apes ist ein solides, sehr schön animiertes aber auch überraschungsloses Sequel, dass die Tugenden des Vorgängers aufgreift und kaum ein Effort erbringt, um mehr abzuliefern als ein langfädiges und berechenbares Sequel. Einzig durch Ceasars Reise wird der Film wirklich sehenswert - ohne ihn und seiner Entwicklung wäre der Film nichts.

pps

@yan:
Also mir waren die Affen sogar zu menschlich. Die machen ja schon einiges, was Affen normalerweise nicht tun; Schimpansen zum Beispiel machen keine festen "Nester", sondern wandern. Und auch die Familienbände sind sehr von der "klassischen" Menschenfamilie inspiriert. Auch die Jagd am Anfang ist natürlich sehr menschlich (Schimpansen gehen zwar offenbar auch auf Jagd, essen aber wie die meisten Menschenaffen nur wenig Fleisch, Gorillas z. B. sind fast völlige Vegetarier.) Ich persönlich hätte es spannender gefunden, wenn man häufiger "affig" geblieben wäre, oder wenn noch deutlicher gemacht worden wäre, dass die Affen aufgrund der künstlichen gesteigerten Intelligenz z. B. auch in ihrem Sozialverhalten immer menschlicher werden. Ich vermute, das wollte man einfach implizit ausdrücken - oder man hatte keine Ahnung vom eigentlichen Sozialverhalten von Affen, wer weiss. Tieren in Filmen wird ja häufig Menschliches aufgedrückt, meist schlicht aus Unwissen seitens der Filmemacher. Ich finde einfach die Idee, dass Tiere, die über menschliche Intelligenz verfügen, in allen Belangen immer menschlicher werden bzw. menschliches Verhalten nachzuahmen beginnen, irgendwie unsinnig (wenn nicht schlicht langweilig).

Mich hat vor allem gestört, dass die Affen zwar häufig schön in Zeichensprache kommunizieren, was ja für einen grossen Film durchaus Mut braucht, immerhin muss hier viel Untertitel gelesen werden; aber in den emotionalen Szenen wird dann doch wieder gesprochen, was ja besonders doof ist, wenn der Mensch doch als Erzfeind angesehen wird und Sprache ja schon das Alleinstellungsmerkmal für den Menschen ist. Von den doch eher bedenklichen Anspielungen auf Naturvölker (v.a. am Anfang des Filmes mit den Bemalungen bei der Jagd) wollen wir gar nicht erst anfangen...

Ich fand den Film auf jeden Fall spannend zu schauen und gut gemacht, der erste Teil hat mir aber besser gefallen. Die ganze Intrige um den bösen Affen fand ich doch sehr vorhersehbar, da hätte ich mir mehr erhofft. Visuell beeindruckend ist der Film aber allemal.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen