Children of the Arctic (2014)

Children of the Arctic (2014)

Ganz nördlich in Alaska liegt Barrow. Wo man hinschaut, ist Eis. Hier gehören der Walfang und das Jagen noch zum Alltag der Inupiat, der indigenen Urbevölkerung Alaskas. Doch sowohl das Klima als auch die Kultur der Urbewohner erfahren grosse Veränderungen in der heutigen Zeit.

Regie
Genre
,
Laufzeit
92 Minuten
Produktion
2014
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Save the Whales - ...for Dinner

Ganz nördlich in Alaska liegt Barrow. Wo man hinschaut, ist Eis. Hier gehören der Walfang und das Jagen noch zum Alltag der Inupiat, der indigenen Urbevölkerung Alaskas. Doch sowohl das Klima als auch die Kultur der Urbewohner erfahren grosse Veränderungen in der heutigen Zeit.

10. Zurich Film Festival - die Gewinner sind bekannt!

Zurich Film Festival 2014

Nach 10 Tagen dichtem Programm aus Weltpremieren, Galapremieren, Masterclasses, Pressekonferenzen und vielen Stars auf dem Grünen Teppich sind die Gewinner des 10. Zurich Film Festivals bekannt.

Kommentare Total: 2

edgarme

Ein grossartiger Film mit vielen Zwischentönen über das Aufwachsen am Dach unserer Welt. Am nördlichsten Ort des Amerikanischen Kontinents aufzuwachsen scheint schwieriger, als wir uns das vorstellen können. Was nach Freiheit und Abenteuer aussieht, kann gleichzeitig beengen und erdrücken. Die herben Lebensbedingungen werden eindrücklich und sehr subtil durch den neuen Film von Nick Brandestini einsehbar. Es gelingt dem jungen Schweizer Filmemacher, die Jugendlichen so darzustellen, wie sie sind: Unsicher und suchend, bewusst und gläubig, verletzlich und emphatisch. Dem Film gelingt es die Ambivalenz zwischen traditionellem, und westlichter Jugendkultur an einem der aussergewöhnlichsten Orten der Welt unaufdringlich darzustellen. Die Landschaft wird dabei grossartig eingefangen, unerbittlich und herb.

stb

Filmkritik: Save the Whales - ...for Dinner

Kommentar schreiben