Who Killed Johnny (2013)

Who Killed Johnny (2013)

Die Schweizer Melanie und Max wollen als Drehbuchautoren in Hollywood gross rauskommen. Doch der Traumjob ist mühsamer als gedacht. Als sie eines Tages die Leiche von Superstar Johnny Depp vor ihrer Haustüre finden, wollen sie den Toten nicht sofort loswerden, sondern ihn für ihren Film nutzen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
80 Minuten
Produktion
2013
Kinostart
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Schweizerdeutsch, mit englischen Untertitel, 01:43

Arbeitet eigentlich auch jemand in dieser Stadt?

Die Schweizer Melanie und Max wollen als Drehbuchautoren in Hollywood gross rauskommen. Doch der Traumjob ist mühsamer als gedacht. Als sie eines Tages die Leiche von Superstar Johnny Depp vor ihrer Haustüre finden, wollen sie den Toten nicht sofort loswerden, sondern ihn für ihren Film nutzen.

"Who killed Johnny" feiert Europapremiere

Am 1. Juli endete ein langer Weg für Regisseurin Yangzom Brauen, denn es fand in Zürich die Europapremiere von "Who Killed Johnny" statt. Ein Event, der mit Cast und Crew ausgiebig gefeiert wurde.

Kommentare Total: 5

brandon03

Grundsätzlich sind die Schweizer ein schwieriges und sehr kritisches Publikum. Und der Ruf des Schweizer Films ist auch nicht gerade der Beste. Dazu kommt, das die ausschlaggebenen Förderstellen BAK etc. immer die sichere Karte spielen und die gleichen durchschnittlichen Filme fördern die auch nicht wirklich ziehen wollen. Bis auf ein paar wenigen Ausnahmen wie "Cargo" oder "Grounding" etc. ECHTE junge Talente werden erst mal links liegen gelassen. Ohne Kontakte und braune Zunge geht da erst mal gar nichts.

Dann gibt es noch von Zeit zur Zeit CH Regisseure (wie im Fall von WKJ) die Ihre Filme nur für sich und ihre Kumpels machen. Wenn man als "Promi" die nötigen Kontakte hat, kann man das Teil ja auch gleich ins Kino bringen. Hauptsache man kann am Schluss sagen "Ich habe einen Film ins Kino gebracht." Ist auch nicht gerade förderlich für den Ruf dieser subventionierten Branche...

However...ich denke die Frage "Haben es Schweizer Filme schwerer bei uns?" kann man so eindeutig nicht beantworten.

Das Problem mit unserer "Filmszene" ist viel komplexer als man denkt.

muri

Haben es CH-Filme wirklich schwerer bei uns?

Oder ist WKJ einfach ein Film, der den Nerv des Publikums nicht trifft?

http://www.20min.ch/entertainment/kino/story/-Who-Killed-Johnny---wird…

brandon03

Diese Filmkritik bringt es sehr gut auf dem Punkt! ;-))
http://blogs.tageswoche.ch/de/blogs/Lichtspiele/558021/who-killed-swis…

Nach 2/3 der Spielzeit habe ich das Kino verlassen...das sagt wohl alles...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen