Violette (2013)

Hast du's auch schon mit Activia versucht?

Violette Leduc (Emmanuelle Devos) lebt während des Zweiten Weltkriegs mit Maurice Sachs (Olivier Py) auf dem Land. Als er ihre Begabung für das Wort entdeckt, ermutigt er sie zu schreiben. Seinem Rat folgend, beginnt Violette mit ihrem ersten Buch "L'Asphyxie". Nachdem Maurice sie verlassen hat, zieht Violette nach Paris, wo sie von Simone de Beauvoir (Sandrine Kiberlain) hört. Beeindruckt davon, dass eine Frau Bücher in so grossem Umfang schreibt, möchte Violette um jeden Preis, dass die Autorin ihr Manuskript liest und bewertet. Simone ist davon begeistert und sogt dafür, dass das Buch veröffentlicht wird. Obwohl der Erfolg ausbleibt, wird Violette von Simone ermutigt, weiter zu schreiben. Mit der Unterstützung von Jacques Guérin (Olivier Gourmet), Jean Genet (Jacques Bonnaffé), Jean-Paul Sartre und Albert Camus schreibt sie weitere Bücher. Als erste Frau spricht sie offen über die weibliche Sexualität, Abtreibung und lässt kein Tabuthema unbeschrieben.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: Frankreich, Belgien 2013
Genres: Biografie, Drama
Laufzeit: 132 Minuten

Kinostart: 29.05.2014
Verleih: Xenix Films

Regie: Martin Provost
Drehbuch: Martin Provost, Marc Abdelnour, René de Ceccatty
Musik: Hugues Tabar-Nouval

Darsteller: Emmanuelle Devos, Sandrine Kiberlain, Olivier Gourmet, Catherine Hiegel, Jacques Bonnaffé, Olivier Py, Nathalie Richard, Stanley Weber, Jean Toscan, Frans Boyer, Nicole Colchat, Fabrizio Rongione, Erwan Creignou, Vincent Schmitt, Jean-Paul Dubois, Paulette Frantz, Valérie Kéruzoré, Sylvie Jobert, Thierry Nenez, Marie-Aline Thomassin

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Die Nervensäge mit der grossen Nase