Le passé (2013)

Le passé (2013)

Le Passé - Das Vergangene

Ahmad kehrt aus dem Iran nach Paris zurück, um die Scheidung mit Marie zu vollziehen. Diese lebt mit ihren zwei Töchtern, ihrem neuen Freund und dessen Sohn in einem Haus am Stadtrand. Doch von ihrer älteren Tochter hat sie sich entfremdet, und die Noch-Ehefrau ihres Freundes liegt im Koma...

Regie
Darsteller
, , , , , ,
Genre
Produktion
2013
Kinostart
, , - Verleiher: Frenetic
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Französisch, mit deutschen Untertitel, 01:46

Alle Trailer und Videos ansehen

Punkt Punkt Koma Strich...

Ahmad kehrt aus dem Iran nach Paris zurück, um die Scheidung mit Marie zu vollziehen. Diese lebt mit ihren zwei Töchtern, ihrem neuen Freund und dessen Sohn in einem Haus am Stadtrand. Doch von ihrer älteren Tochter hat sie sich entfremdet, und die Noch-Ehefrau ihres Freundes liegt im Koma...

Golden Globes 2014: Die Gewinner

Neben den Oscars sind die Golden Globes die wichtigsten Preise, die in der Filmwelt verliehen werden. Dieses Jahr wurden sie zum 71. Mal verliehen und der grosse Gewinner heisst: "American Hustle".

OutCast - Episode 13: "Le Passé", "Only Lovers Left Alive", "Machete Killls" und Top 10 2013

OutCast Archiv

Der OutCast wünscht allen Zuhörern einen guten Rutsch ins Jahr 2014 und bringt neben Reviews zu drei aktuellen Filmen auch einen Rückblick auf die besten Filme des Kinojahres 2013.

Golden Globes 2014: Die Nominationen

Die Hollywood Foreign Press Association hat bekannt gegeben, wer sich alles Hoffnungen auf Preise machen kann. Die Verleihung wird am 12. Januar 2014 stattfinden. Wer wird wohl das Rennen machen?

Cannes 2013: Das Programm

Cannes 2013

Ein paar der meisterwarteten Filme des Jahres feiern dieses Jahr die Weltpremiere am Cannes Film Festival. Die Besucher erwartet Neues Refn, Polanski und Payne, sowie das Letzte von Soderbergh.

Kommentare Total: 2

yan

Sehr interessante und vielschichtige Story, die einige Fragen aufwirft. Sehr überzeugend gespielt, immer packend und am Ende realistisch offen. Einziger Kritikpunkt ist die Charakterzeichnung der Hauptfigur Ahmad. Anstatt wie beim Rest der Figuren auch die Vergangenheit einzublenden und die Fehler auszuleuchten, wird Ahmad als Sympathieträger zu gut dargestellt und wirkt als einziger Teil des Films fiktiv.

ebe

Filmkritik: Punkt Punkt Koma Strich...

Kommentar schreiben