Pain & Gain (2013)

Pain & Gain (2013)

  1. , ,
  2. 129 Minuten

Kommentare Total: 16

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

crs

Filmkritik: Forrest Pump

jon

RedLetterMedia hat letztlich mal die These aufgestellt, dass Bay ein riesiger Coen-Fan ist und insgeheim nichts lieber täte als mal einen Film von der Qualität der beiden Brüder zu drehen. In Pain&Gain scheint das recht offensichtlich zu sein. Und Bay castet ja auch ständig Coen-Veteranen in seinen Filmen, siehe John Torturro, Frances McDormand, John Malkovich etc.

El Chupanebrey

Das Sight & Sound nennt den Film "fitfully brilliant". Da bin ich mal gespannt (dass ich das mal zu einem Bay-Projekt sage...).

quiksilver85

Einer der beschissensten filme den isch je gesehen habe...was ist nur mit the rock und wahlberg los, dass die so ein scheiss film produzieren????

(o.o)

@quik: Dein erster Film oder wie? Weil es halt deine erste Bewertung ist... Würde mich interessieren, was denn an dem Film so beschissen war. Ich fand ihn ok, nichts herausragendes aber Bay hat mich hier tatsächlich überrascht. Das der Film sich selbst nicht so ernst nimmt sollte klar sein. Ich hatte meinen Spass bei dem Film, kurzweilig und perfekt für einen verregneten Sonntag.

quiksilver85

Willst du mich verarschen? Bei uns sind haufenweise nach der ersten hälfte davon gelaufen weil der film so hohl ist...

()=()

Bin nach dem schauen selber etwas erschrocken. Sonst sehe ich mir Michael Bay Filme gerne an. The Rock, Armageddon oder Bad Boys mag ich alle. Aber Pain & Gain hat weit über das Ziel hinausgeschossen.

Hauptproblem lag am Humor, der so plump und so tief unter die Gürtellinie geht. Das gezeigte überbietet mehr als die ganzen Pippi Kacka Witze von Sandler Filmen. Dementsprechend war auch der Streifen, für mich, nicht unterhaltsam. Ich habe mich selten in einem Kino so gequält.

Auch zu den Hauptprotagonisten (Wahlberg, The Rock und Mackie) bildet man keinen Sympathie auf. Die drei kommen so infantil rüber, dass man ihnen die Rollen gar nicht abnehmen kann.

Mr. Bay hat hier die Chance klar verspielt. Der Trailer sah nach einer bissigem Satire auf die amerikanische Gesellschaft aus. Was man aber erhalten hat ist einfach ausgedrückt nur "Dumm*.

Werde ich zu alt?

quiksilver85

@()=(): genau so ist es...
Einfach nur dumm, so ist dert Film...

yan

Die sollten ja infantil rüberkommen ;)

()=()

Dass die infantil rüberkommen sollten, habe ich schon begriffen;-). Doch wird es hier so überzogen dargestellt, dass die Figuren kaum glaubwürdig erscheinen. Bay ist bekannt dafür, dass er nie eine geeignete Mitte in seinen Filmen sucht, sondern nur immer extrem ist. Für die einten ist das grossartig für die anderen ärgerlich. Diesmal gehöre ich leider in die zweite Gruppe.

crs

Ich glaube ja, dass man bei Bay normalerweise von der Action abgelenkt ist und so das Dumme gar nicht so wahrnimmt. Pain and Gain hat keine Action. Ich fands trotzdem auf eine leicht abartige Art unterhaltsam und faszinierend.

th

"based on a true story". die muss halt bay so erzählen, wie sie passierte... nicht? 😎

muri

Ging eindeutig zu lang. 130 Minuten sind zuviel für so eine Story, die immer wieder Auszeiten nimmt und in der sich die Stars nicht zu schade sind, richtig blöd zu tun. Das macht zwar bei Wahlberg und Rock Spass und auch Monk hat seine Momente, wird aber mit der Zeit zäh.

20-30 Minuten weniger und das wäre ein richtig starkes Ding geworden.

3,5 *

marc_zh

Fand die Protagonisten zwischendurch ebenfalls zu albern - doch im Hinblick auf den Wahrheitsgehalt dieser unvorstellbaren Geschichte - hat mich das nicht zu sehr gestört. Der Film hat mich trotz seinen Schwächen fasziniert, weil man sich beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass die Jungs ihr Ding so lange durchziehen konnten. ;-)

El Chupanebrey

Faszinierend ist der Film allemal. Ich habe mich hier an einer Kritik/Analyse versucht.

db

Naja, selbst wenn es based on true Events ist, mir war die Geschichte zu langfädig, zu blöd und selbst mit etwas schwarzen Humor reicht es bei weitem Nicht um mich irgendwie zu packen.

Kommentar schreiben