Monsters University (2013)

Die Monster Uni

Ich hasse Partys...

Für den grünen Einäuger Mike Glotzkowski gibt es schon seit Kindertagen nur ein einziges grosses Ziel: Er will Erschrecker werden. Nach einem Schulklassenbesuch in der Monster AG ist für ihn auch klar, wo er sein Erschrecker-Handwerk lernen will, nämlich an der Monster Uni. Zufälligerweise verschlägt es auch James P. "Sulley" Sullivan dorthin und die beiden treffen zum ersten Mal aufeinander. Doch das ist ganz und gar nicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik

4.5 Sterne 

» Blu-ray-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Die Monster Uni
Französischer Titel: Monstres Academy

Drehort: USA 2013
Genres: Animation, Abenteuer, Komödie, Familienfilm, Fantasy
Laufzeit: 104 Minuten

Kinostart: 20.06.2013
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: Dan Scanlon
Drehbuch: Dan Scanlon, Dan Gerson, Robert L. Baird
Musik: Randy Newman

Darsteller: Billy Crystal, John Goodman, Steve Buscemi, Helen Mirren, Peter Sohn, Joel Murray, Sean Hayes, Dave Foley, Charlie Day, Alfred Molina, Tyler Labine, Nathan Fillion, Aubrey Plaza, Bobby Moynihan, Noah Johnston, Julia Sweeney, Bonnie Hunt, John Krasinski, Bill Hader, Beth Behrs

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

10 Kommentare

Erstaunlich langweilig.

» Filmkritik: Aller Anfang ist gruselig

Die Figuren sind immer noch niedlich und wirken unverbraucht. Allerdings gefiel mir die amerikanische Uniszenerie nicht so gut.

Typisch Pixar - kein Furz-Humor sondern sehr hochwertige Geschichte und tolle Charaktere mit Tiefgang. Man muss aber auch kritisch sein und festhalten, dass doch noch einiges fehlt um an die Qualität von Toy Story 3 anzuschliessen. Schade auch, dass man auf die Figur von Randall zu wenig gesetzt hat - so ist die Boshaftigkeit, die er in der Monster AG an den Tag legt, nicht ganz nachvollziehbar.

Was kam nach dem Abspann? Der Operateur im Kino Trafo in Baden hatte doch tatsächlich während dem Abspann den Film angehalten und danach behauptet er könne ihn nicht wieder starten. Ich wurde wieder einmal erinnert weshalb ich die Filme lieber auf Blu-ray schaue.

Zitat yan

Ich fand grossen Gefallen an der durchaus unterhaltsamen Fortsetzung der coolen Monsterwelt. Monsters University ist dramaturgisch nicht ganz so erfrischend wie der erste Teil, bietet aber viel Liebe fürs Detail. Wo die Story zu unoriginell daherkommt, sind dafür sympathische neue und alte Figuren, gesprochen von grossartigen Damen und Herren, die dies schnell wettmachen. Alles in allem eine starke Fortsetzung mit vielen Lachern und bezaubernden Monstern.

Kann ich so unterschreiben.