Lone Survivor (2013)

Vier gegen die Übermacht

Wir schreiben das Jahr 2005, und in Afghanistan ist das US-Militär mit diversen Stützpunkten präsent. Es gilt einen Talibahnführer ausfindig zu machen und zu eliminieren. Als man diesen entdeckt hat, wird ein kleines Team zusammengestellt, das sich dem Terroristen nähern und ihn eliminieren soll. Eigentlich keine grosse Sache, denn die Gegend ist übersichtlich, das Wetter gut, und innerhalb weniger Stunden sollte diese Operation gelungen sein. Ausgewählt dafür werden die Navy Seals Mike (Taylor Kitsch), Danny (Emile Hirsch), Matt (Ben Foster) und Marcus (Mark Wahlberg).


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Französischer Titel: Du sang et des larmes

Drehort: USA 2013
Genres: Action, Biografie, Drama, Thriller, Kriegsfilm
Laufzeit: 121 Minuten

Kinostart: 20.03.2014
Verleih: Impuls Pictures AG

Regie: Peter Berg
Drehbuch: Peter Berg, Marcus Luttrell (Buch), Patrick Robinson (Buch)
Musik: Explosions in the Sky, Steve Jablonsky

Darsteller: Mark Wahlberg, Taylor Kitsch, Emile Hirsch, Ben Foster, Yousuf Azami, Ali Suliman, Eric Bana, Alexander Ludwig, Rich Ting, Dan Bilzerian, Jerry Ferrara, Rick Vargas, Scott Elrod, Gregory Rockwood, Ryan Kay, Patrick Griffin, Josh Berry, Eric Steinig, David H. Shepard, Justin Tade

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

5 Kommentare

Guter Film, aber i hab etwas episches wie Balck Hawk Down erwartet, leider wurde man da enttäuscht im Vergleich. Still good Entertainment, man wartet aber immer noch auf einen wirklich geilen Kriegsfilm wie BHD....

Lone Survivor ist mal wieder so ein richtig typischer Ami Streifen. Viel Pathos, Nationalstolz, gute Amis, böse Ausländer. Aber von Peter Berg ist man sich das gewohnt.

Was den Streifen dennoch auf vier Sterne bringt ist die Machart. Die Gefechtszene sind intensiv und äusserst spektakulär. Der Streifen kann ebenfalls mühelos 2h unterhalten.

ich war als ich hörte das mark Wahlberg die Hauptrolle spielt,etwas überrascht.da ich der Meinung war ,es gäbe 5 andere schauspieler die besser gepasst hätten.doch ich muss sagen eine solide Leistung die herr Wahlberg da abgibt.
der film ist sehr gut gelungen.er hat für mich nicht das typisch amerikanische Helden gewasch drin,sondern eine gut und solide erzählte geschichte.die mir recht realistisch rüberkam.
ich habe die englische Fassung gesehen,doch ich denke auch hierzulande,wird der film beim Publikum gut ankommen.werde ich mir sicher auf blu ray nochmals ansehen.denn bei mir kam er sehr gut an.

Der Battleship-Regisseur ist wieder da! Call of Duty-Blockbuster mit Tränendrüsendrücker-Soundtrack und viel Pathos. Klingt schrecklich, ist es aber nicht. Lone Survivor ist ein spannend inszenierter, wirklich starker Kriegsthriller, der das Mainstreampublikum überzeugen wird und kann. Hat mir ausserordentlich gut gefallen.

» Filmkritik: Shut up, I kill you!