Keinohrhase und Zweiohrküken (2013)

Keinohrhase und Zweiohrküken (2013)

  1. ,

Filmkritik: Gute Freunde kann niemand trennen

Bald knackts!
Bald knackts! © 2013 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Der Keinohrhase (Stimme von Til Schweiger) ist traurig. Von seinen Artgenossen mag keiner mit ihm spielen, weil ihm die Ohren fehlen, und darüber wird fleissig gewitzelt. Ja, selbst der Fuchs (Stimme von Matthias Schweighöfer) mag den Hasen nicht mehr jagen. Um nicht so ganz allein zu bleiben, wendet dieser sich sogar an eine Vermittlungsagentur - ohne Erfolg. Eines Tages aber liegt ein Ei vor seiner Haustüre, dessen Inhalt bald schlüpft und sich als Zweiohrküken (Stimme von Emma Schweiger) vorstellt.

Ihn plagt ein Hüngerchen
Ihn plagt ein Hüngerchen © 2013 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Gemeinsam wird nun die Welt entdeckt und die Freundschaft so richtig genossen. Dumm nur, dass der Fuchs so richtig Lust auf ein kleines, zartes Hühnchen hat und somit beginnt, das Zweiohrküken zu jagen. Fallen werden gestellt, Hinterhalte vorbereitet - das kleine Tierchen muss in den Kochtopf! Und wenn das nicht klappt, muss man halt etwas kreativer werden.... Das bedeutet für die neuen Freunde, dass sich nun gemeinsam gegen den listigen Fuchs wehren müssen.

Wir haben Zweiohrküken und Keinohrhasen von und mit Til Schweiger in den Kinos gesehen, und nun kommt der dritte Streich. Das ist aber weniger eine Beziehungskiste der klassischen Art, sondern ein herziger Animationsfilm für die ganz Kleinen. In Keinohrhase und Zweiohrküken geht's hauptsächlich darum, dass man selbst dann Freunde braucht (und finden kann), wenn man das Gefühl hat, nicht der Norm zu entsprechen.

Die Story wird sehr kindgerecht präsentiert, und die Animationen sind einfach, aber gut gelungen. Vor allem Fuchs und Bär machen einen guten Eindruck, da sie durchaus etwas frecher zur Sache gehen als die beiden gar harmlos charakterisierten Hauptfiguren. Diese sind natürlich extrem herzig animiert und gesprochen (es sprechen Schweiger himself und sein Töchterchen Emma), wirken aber gar glatt und bieder.

Überhaupt zielt Keinohrhase und Zweiohrküken auf die Kleinsten und holt mit einfachen Nachrichten und Verhaltensvorführungen die Kids ab. Ob allerdings in der Gegenwart mit solchen Figuren auch Kinder über sechs Jahren angesprochen werden können, darf bezweifelt werden. Jedoch dürften die Fans von Schweigers bekannten Filmen hier ein Auge riskieren, denn im Stil der Story bleibt sich Til Schweiger seit jeher treu.

Fazit: Keinohrhase und Zweiohrküken ist niedlich und schön animiert, hätte aber durchaus etwas frecher umgesetzt werden können. Die Message ist okay, allerdings nicht weltbewegend, und die Sprecher (man mag sie oder nicht) machen passable Arbeit. Mit einer Spielzeit von nur knapp 75 Minuten ist der Film aber etwas gar kurz geraten. Selbst für einen Kinderfilm.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website