Die Frau des Polizisten (2013)

Die Frau des Polizisten (2013)

Christine (Alexandra Finder) ist Vollzeit-Mami irgendwo in der deutschen Provinz und sorgt sich liebevoll um ihre vierjährige Tochter Clara (Pia und Chiara Kleemann). Wenn ihr Mann Uwe (David Zimmerschmied) bei der Arbeit ist, bereiten die zwei gemeinsam Frühstück oder sie kümmern sich um ein kleines Gärtchen, das Christine sich vor dem Reihenhäuschen eingerichtet hat. Auch der Papa ist involviert bei der Bespassung der Kleinen. Er nimmt sie mit zu Monster-Traktoren-Rennen, spielt mit ihr Konsolen-Spiele und wird auch nicht böse, wenn Clara die Aussenseite seine Autos aus Versehen mit Glacé verschmiert. Doch die vermeintliche Idylle täuscht. Auf der Haut von Christine zeichnen sich dunkle Flecken ab.

Uwe ist Polizist und geht mit seinen beruflichen Belastungen stoisch um. Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Tier und Mensch protokolliert er gefühlskalt. Von aussen gesehen scheint er ein tadelloses Mitglied der Gesellschaft zu sein, doch er hat eine andere, fiese Seite. Er schlägt seine Frau aus nichtigen Gründen. Dies wird für die Frau des Polizisten und auch die Tochter immer mehr zu Belastung. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , ,
Genre
Laufzeit
175 Minuten
Produktion
2013
Kinostart
- Verleiher: Cinematheque
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

"Sacro GRA" gewinnt den Goldenen Löwen in Venedig

Venedig 2013

An den 70. Filmfestspielen von Venedig wurden die Preise vergeben. Der Goldene Löwe ging an den Dok-Film "Sacro GRA" von Gianfranco Rosi. Der Publikumsliebling "Philomena" hatte das beste Drehbuch.