The Conjuring (2013)

The Conjuring (2013)

Als sich merkwürdige Vorkommnisse im neuen Zuhause der Familie Perron häufen, bitten diese die international bekannten Psi-Wissenschaftler und Dämonologen Ed und Lorraine Warren um Hilfe. Doch die Spezialisten müssen schnell erkennen, dass diese paranormalen Vorfälle ihnen ihre Grenzen aufzeigen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
112 Minuten
Produktion
2013
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 2 Deutsch, 02:22

Alle Trailer und Videos ansehen

Spuk mal wieder!

Als sich merkwürdige Vorkommnisse im neuen Zuhause der Familie Perron häufen, bitten diese die international bekannten Psi-Wissenschaftler und Dämonologen Ed und Lorraine Warren um Hilfe. Doch die Spezialisten müssen schnell erkennen, dass diese paranormalen Vorfälle ihnen ihre Grenzen aufzeigen.

*Klatsch* *Klatsch*

Als sich merkwürdige Vorkommnisse im neuen Zuhause der Familie Perron häufen, bitten diese die international bekannten Psi-Wissenschaftler und Dämonologen Ed und Lorraine Warren um Hilfe. Doch die Spezialisten müssen schnell erkennen, dass diese paranormalen Vorfälle ihnen ihre Grenzen aufzeigen.

Horror-Spin-off zu "Aquaman" geplant

In einer der besten Szene von "Aquaman" kämpfen die Helden gegen die monsterartigen Wesen "Trench". Genau diese sollen nun einen eigenen Film erhalten. James Wan wird den Horrorfilm produzieren.

Aaaaah!!! Die 11 meisterwarteten Horrorfilme von 2019

Preview 2019

Es gab Zeiten, in denen die Schweizer Filmverleiher Horrorfilme mieden, da sie nicht viele Zuschauer anlockten. Diese Zeiten sind definitiv vorbei, wie unsere Grusel-Vorschauliste zeigt.

Neuer, fünfminütiger Trailer zu "Aquaman"

Mit dem sechsten Film des DC Extended Universe kriegen wir das Solo-Abenteuer von Jason Momoas "Aquaman". Warner Bros. hat nun einen ganz schön langen Trailer veröffentlicht.

James Wan wird bei "The Conjuring 3" nicht Regie führen

Das Conjuring-Franchise hat bisher gute Einspielergebnisse erzielt. In diesem Jahr sollen die Dreharbeiten zum dritten Teil beginnen. Doch James Wan wird diesmal nicht die Regie übernehmen.

Nächster Disney-Trickfilm wird als Realfilm neuaufgelegt

Im nächsten Jahr kommen mit "Dumbo", "Aladdin" und "Lion King" gleich drei Realfilme in die Kinos, die auf Disney-Animationsfilmen basieren. Doch damit ist noch lange nicht Schluss.

Countdown to Halloween 2018 - Tag 2: No estamos solos

Halloween-Special 2018

Am zweiten Tag des grossen Halloween-Specials verschlägt es Marco nach Südamerika. Ob es sich beim diesem peruanischen Horrorfilm um eine Trou­vail­le handelt, erfährt ihr nach dem Klick.

Hauptrolle des dritten "Annabelle"-Films geht an Mckenna Grace

Schon zwei Annabelle-Filme gibt es bereits, und der dritte ist schon in der Mache. Die noch ganz junge Schauspielerin Mckenna Grace wird Judy spielen und damit die Hauptrolle übernehmen.

Erstes Poster zu DCs "Aquaman" mit Jason Momoa

Als Arthur Curry sah man Jason Momoa schon in einem Mikoauftritt in "Batman v Superman" und als Teil der "Justice League". Im Dezember kommt nun sein Solofilm. Den ersten Trailer gibt es schon bald.

Neue Bilder zu "Aquaman" - Trailer kommt in einem Monat

Der sechste Film des DC Extended Universe wird sich ganz auf den von Jason Momoa gespielten Arthur Curry fokussieren. Der Regisseur enthüllt nun, wann es das erste Filmmaterial zu sehen geben wird.

Ein "X-Men"-Horrorfilm? Erster Trailer zu "The New Mutants"

Damit haben wir jetzt wirklich nicht gerechnet: Im nächsten Jahr sollen drei Filme ins Kino kommen, die auf X-Men-Comics basieren. Der erste davon scheint ein Horrorfilm zu werden.

"The Conjuring 3" kommt

Das Horror-Franchise wächst und wächst: In naher Zukunft werden wir einen weiteren Fall der paranormalen Ermittler Ed und Lorraine Warren auf der Leinwand sehen - jedoch mit einer wichtigen Änderung.

"Aquaman"-Film hat seinen Bösewicht

Patrick Wilson, der in der Comicverfilmung "Watchmen" den Nite Owl II gespielt hat, wird in "Aquaman" den Fiesling Orm Marius geben und damit gegen Jason Momoa ("Game of Thrones") antreten.

Horror-Hit "Lights Out" bekommt eine Fortsetzung

In den USA hat der unheimliche Film von David F. Sandberg am ersten Weekend über 21 Millionen Dollar eingespielt. Grund genug für New Line Cinema ein Sequel in Auftrag zu geben.

"The Conjuring 2" wird ein Spin-off erhalten

Ab heute läuft die Horrorfortsetzung in unseren Kinos. In den USA hat der Film schon eingeschlagen, weshalb Warner entschieden hat, der unheimlichen Nonne aus dem Film einen eigenen Film zu geben.

Muris zehn meisterwartete Filme 2016

Preview 2016

2015 ist passé! Das Kinojahr 2016 steht vor der Türe und bietet einen Leckerbissen nach dem anderen. Aus dem ganzen Haufen dann noch 10 Favoriten rauszupicken, ist schwer. Ich hab's trotzdem versucht.

Erster Trailer zum Horror-Sequel "The Conjuring 2: The Enfield Poltergeist"

Ein neuer Fall aus den Akten der Dämonologen Ed und Lorraine Warren. James Wan inszenierte auch diese Fortsetzung und konnte erneut auf Patrick Wilson und Vera Farmiga in den Hauptrollen setzen.

Kinojahr 2015: Diese acht Filme hat kaum jemand gesehen

Wir schauen zurück auf das vergangene, überdurchschnittlich gute Kinojahr und stellen euch die Filme vor, die definitiv mehr Aufmerksamkeit und damit mehr Besucher verdient hätten.

Vin Diesel gibt das Ende der "Fast and Furious"-Reihe bekannt

Keine Angst, noch werden die Motoren nicht abgestellt. Franchise-Star Vin Diesel gab auf seiner Facebookseite bekannt, dass es noch drei Filme mit Dom Toretto und seinen Freunden geben wird.

"Fast and Furious 7"-Regisseur dreht "Aquaman"

James Wan hat sich mit kleinen Horrorfilmen wie "Saw" und "The Conjuring" einen Namen gemacht. Jetzt scheint er ein neuer Go-To-Guy zu sein, wenn es um Megablockbuster geht.

"It Follows"-Star Maika Monroe als weibliche Hauptrolle in "Independence Day 2" bestätigt.

Die 22-jährige Newcomerin Maika Monroe wird in Roland Emmerichs "Independence Day"-Fortsetzung die weibliche Hauptrolle übernehmen. Dies bestätigte Emmerich gleich selbst über Twitter.

Horrorfilm "Annabelle" fliegt aus den französischen Kinos

Neues aus Absurdistan: Französische Kinobetreiber nehmen den Grusler aus dem Programm. Dies nicht etwa, weil er zu unheimlich ist, sondern weil Jugendliche während Vorstellungen randalierten.

Von Ben und einer Puppe

Ben Affleck hat mit seinem neuen Film "Gone Girl" nicht nur die Kritiker beeindruckt, sondern auch das Kinopublikum. Doch in den US-Charts stellte sich ihm eine kleine Puppe scharf in den Weg.

Denzel an der Spitze

In den US-Kinocharts wechseln sich inzwischen die neuen Spitzenreiter wöchentlich ab. Waren es gerade eben noch Jugendliche, die in einem Labyrinth gefangen sind, ist es nun Denzel Washington.

Die MTV Movie Awards 2014: Die Gewinner

Damit dürfte es mit den Filmpreisen nun für eine Weile wieder gut sein: Die MTV-Community wählte ihre Favoriten des vergangenen Jahres. "Catching Fire" holte die meisten goldenen Popcornbecher.

Die MTV Movie Awards 2014: Die Nominationen

Ihr dachtet, die Award-Season sei nach den Oscars vorbei? Falsch gedacht. Das MTV-Publikum hat letztes Jahr auch Filme gesehen und möchte diese nun auch noch auszeichnen.

Kein Schweizer Kinostart des "Carrie"-Remakes

Die Schweiz bleibt weiterhin kein horrorfreundliches Land. Nach "Insidious 2" wird es auch die Neuauflage des Stephen-King-Klassikers nicht auf unsere Leinwände schaffen.

Quentin Tarantinos Top-10-List von 2013

Wir haben zwar erst Anfang Oktober, doch dies hielt QT nicht davon ab, die erste Filmbestenliste des Jahres zu veröffentlichen. Dabei überraschen doch einige Filme in seiner Auswahl.

Amerika gruselt sich im Kino

Gerade eine Woche konnte sich "Riddick" an der Spitze der US-Kinocharts halten. Diese Woche gruseln sich die Amis lieber mit einem neuen Film, der Hühnerhaut garantiert.

Kommentare Total: 12

oscon

Unheimlicher Gruselfilm nach wahren Begebenheiten rund um das Parapsychologen-Ehepaar Ed & Lorraine Warren:
Eine Familie wird mit Geistern in einem Haus mit düsterer Vergangenheit konfrontiert.
James Wan gelingt es im Stile der Gruselfilme der 80er (Poltergeist etc.) mit kleinsten Stilmitteln und Kameraeinstellungen eine unheilvolle Stimmung zu erzeugen, die den Betrachter nicht so schnell los lässt.
Patrick Wilson und Vera Farmiga tragen den Film mit ihrer atmosphärischen Darstellung!
Ein "Must-See"

db

James Wan, der Schöpfer der Saw-Saga nimmt sich dem Haunted-House-Subgenre an und lässt es ordendlich Poltern. Damit dies nicht so altbacken daherkommt, kombiniert er es nicht nur mit "based on True Events" sondern mischt auch noch etwas BioPic dazu. Dies ist letztendlich auch der Grund, warum Conjuring schon etwas unverbrauchter daherkommt, als die breite Masse dieser Grusel-Polter-Streifen, welche spätestens seit Paranormal Activity komplett ausgelutscht sind.

Als Film funktioniert Conjuring mit dem Retro-Design und den gut ausgewählten Schauspielern sehr gut und vermag auch zu überzeugen. So kombiniert Wan am Anfang BioPic der echten Geisterjäger mit der Vorstellung der Familie und dann geht das muntere Gruseln los. Leider hat man ab da das meiste schon gesehen und selbst die Referenz zu Dead Silence kann da nicht helfen. Wan gelingt es zwar, die klassischen Schockmomente geschickt zu umfahren und selbst Veteranen an der Nase herumzuführen, (also Anzählen kann man sie hier ausnahmsweise selten) doch die Geisterjäger, welche ihre Kameras aufstellen, gefolgt von dem Handelsüblichen Exorzismus hat man nunmal wirklich schon tausend Mal gesehen.

Fazit: Conjuring bietet eine nette Mischung aus ausgelutschten und unverbrauchten Elementen, was letztendlich zu einem gelungenen Film führt. Grosse Schockmomente bleiben allerdings aus und nur mit Mühe dank der eingeflochtenen Biographie aus der breiten Masse herausstechen. Durchaus sehenswert in der ganzen Ghost Hunter Pampe.

lafrecciablu

Von den vielen positiven Kritiken waren natürlich auch meine Erwartungen höher als sonst. Schade, dass man den Warrens nicht mehr Drehbuch-Gewicht gab. Der Gruselfaktor ist sehr hoch, aber vorallem am Anfang wird es im Haus etwas zu oft eingesetzt und dadurch auch etwas repetitiv. Ich hätt mir mehr Geschichte gewünscht, denn was man sich für all die Gruselszenen Zeit lässt, hätte man auch für die Aufdeckung des Falles gebraucht. Das wird dann so schnell und nebensächlich runtergeraspelt, dass man es nicht ganz mitkriegt. Ein grosses Lob geht an die Drehbuchschreiber u/o Regisseur, die die Schauspieler nicht so hirnlos agieren lasseb wie so oft in diesem Genre. Da wird auch mal das Licht angemacht, statt minutenlang im Dunkeln rumzuschleichen. Es sind solche Kleinigkeiten, die The Conjuring vom Mittelmass abhebt, aber richtig spannend fand ich es nicht.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen