Blue Jasmine (2013)

Blue Jasmine (2013)

Nach der Trennung von ihrem wohlhabenden Ehemann Hal zieht Jasmine zu ihrer Schwester Ginger an die Westküste. Nun heisst es statt Manhattan-Upper-Class San-Francisco-Arbeiterklasse. Mithilfe von Antidepressiva versucht Jasmine diesen Kulturschock ertragbar zu machen. Kann ihre Schwester ihr helfen?

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
98 Minuten
Produktion
2013
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 01:41

Alle Trailer und Videos ansehen

1 Broke Girl

Nach der Trennung von ihrem wohlhabenden Ehemann Hal zieht Jasmine zu ihrer Schwester Ginger an die Westküste. Nun heisst es statt Manhattan-Upper-Class San-Francisco-Arbeiterklasse. Mithilfe von Antidepressiva versucht Jasmine diesen Kulturschock ertragbar zu machen. Kann ihre Schwester ihr helfen?

Die aufregendsten Filme von 2019, die noch KEINEN Schweizer Kinostart haben, Teil 2

Preview 2019

...und weiter geht's. Im zweiten Teil unserer "Täubeli"-Liste richten wir den Fokus vor allem auf nicht so bekannte Regisseure, die uns hoffentlich mit ihren neusten Werken beeindrucken.

Cate Blanchett macht Drama

Oscarpreisträgerin Cate Blanchett tritt nun auch hinter die Kamera. Fürs australische Fernsehen wird sie die TV-Serie "Stateless" produzieren und ebenfalls Regie führen.

Johnny Depp als Gangster-Boss Whitey Bulger im ersten Trailer zu "Black Mass"

Updated!

Nach Jeff Bridges und Christian Bale arbeitet nun auch Johnny Depp mit Regisseur Scott Cooper. Im ersten vielversprechenden Trailer zu "Black Mass" springt er in die Rolle des Gangsters Whitey Bulger.

Oscars 2014: Die Gewinner

"12 Years a Slave" ist laut der Academy der beste Film des vergangenen Jahres. "American Hustle" ist derweil der grosse Verlierer. "Gravity" räumt bei den technischen Oscars ab.

Die Oscar-Nacht 2014 auf OutNow.CH

Auch dieses Jahr werden in Los Angeles wieder massenhaft Goldmännchen verteilt. Wir bleiben wach und halten euch auf dem Laufenden. Disktuiert zudem über die Geschehnisse des Abends mit.

Oscars 2014: Die Nominationen

Soeben wurden von Chris Hemsworth und Cheryl Boone Isaacs, der Präsidentin der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die Nominationen für die 86. Academy Awards bekanntgegeben.

Golden Globes 2014: Die Gewinner

Neben den Oscars sind die Golden Globes die wichtigsten Preise, die in der Filmwelt verliehen werden. Dieses Jahr wurden sie zum 71. Mal verliehen und der grosse Gewinner heisst: "American Hustle".

Golden Globes 2014: Die Nominationen

Die Hollywood Foreign Press Association hat bekannt gegeben, wer sich alles Hoffnungen auf Preise machen kann. Die Verleihung wird am 12. Januar 2014 stattfinden. Wer wird wohl das Rennen machen?

OutCast - Episode 10: "Adore", "Blue Jasmine", "The Counselor" & "Frozen"

OutCast Archiv

Nach dem heissen "Catching Fire" ist es Zeit für Disneys eisiges Animationsmärchen "Frozen". Ob der Film einfach nur cool ist oder sogar das Herz erwärmt, erfährt ihr in dieser zehnten Folge.

Quentin Tarantinos Top-10-List von 2013

Wir haben zwar erst Anfang Oktober, doch dies hielt QT nicht davon ab, die erste Filmbestenliste des Jahres zu veröffentlichen. Dabei überraschen doch einige Filme in seiner Auswahl.

Cate Blanchett als nervliches Wrack! Erster Trailer zu Woody Allens "Blue Jasmine"

Altersschwäche? Nichts da! Woody Allen dreht auch mit 77 Jahren noch Filme und hat für sein neuestes Werk unter anderem Cate Blanchett, Sally Hawkins und Alec Baldwin aufs Set geholt.

Kommentare Total: 3

VesperLynd89

Wie ist es wohl reich zu sein? Sich alles kaufen zu können, was man will? Das fragen sich die 99 Prozent. Wie ist es wohl reich zu sein, aber dann alles zu verlieren? Das fragt sich Regisseur Woody Allen in seinem neuen Film Blue Jasmine. Allens Protagonistin Jasmine ist genau das passiert. Sie lebte zusammen mit Mann und Kind in Saus und Braus, erklärte auf Dinner-Parties zum x-ten Mal, wie sie ihren Mann kennengelernt hat, und organisierte Charity-Parties, weil es eben zum guten Ton gehört. Durch Flashbacks vergleicht Allen das Gestern und das Jetzt, was zu Beginn des Films noch etwas ruppig wirkt, aber nach einer Weile harmonisch ins Bild passt. Zudem ist der Zuschauer dadurch permanent gefordert, aufzupassen.

Für einen weiteren Kontrast sorgt auch Sally Hawkins als quirrlige und lebensfrohe Schwester Ginger, die das genaue Gegenteil einer depressiven Society-Lady darstellt. Immer wieder machen sich die beiden Schwestern aus Verlegenheit Komplimente ("Schöne Haare!"), weil sie sich nichts anderes zu sagen haben. Dies spricht auch für die Dynamik des Films. Erstaunlicherweise ist Blue Jasmine mehr präzise Bestandsaufnahme einer Ausnahmesituation als humorvolle Komödie, unter der dieser Film vermarktet wird. Für einen Woody Allen-Film kommt erstaunlich wenig Humor vor, was allerdings die Laune nicht trübt.

Cate Blanchett brilliert in diesem Film über alle Massen. Sie beherrscht die hübsche Upper-Class-Lady genauso wie die abgewrackte Säuferin, die mit Alkohol und Pillen ihre Angstzustände zu bekämpfen versucht. Sie schafft es tatsächlich eine Sympathieträgerin zu sein, obwohl sie sich selten wie eine benimmt. Als sie von ihrem Boss angebaggert wird, empfindet man sogar Mitleid mit ihr. Woody Allens Film bietet keine universelle Lösung an, was man als Stärke oder als Makel des Films auslegen kann.

Cate Blanchett in Höchstform (5/6)

andycolette

Toller Film cate blanchett was für eine Actress sie gehört zur absoluten Weltklasse bravo!!!!!

yan

Filmkritik: 1 Broke Girl

Kommentar schreiben