Beautiful Creatures (2013)

Beautiful Creatures (2013)

Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe

Der junge Ethan wird in seinen Träumen von einem hübschen Mädchen heimgesucht. Eines Tages steht sie plötzlich vor ihm. Doch Lena umgibt ein dunkles Geheimnis: Sie entstammt einer Familie von Hexen und muss an ihrem kommenden 16. Geburtstag Entscheidungen fällen, die ihr Leben bestimmen werden.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
124 Minuten
Produktion
2013
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 3 Deutsch, 01:52

Alle Trailer und Videos ansehen

Hol schon mal die Mascara raus...

Der junge Ethan wird in seinen Träumen von einem hübschen Mädchen heimgesucht. Eines Tages steht sie plötzlich vor ihm. Doch Lena umgibt ein dunkles Geheimnis: Sie entstammt einer Familie von Hexen und muss an ihrem kommenden 16. Geburtstag Entscheidungen fällen, die ihr Leben bestimmen werden.

Shuck it! Der erste Trailer zu "The Maze Runner" ist da

Lange wandten sich Jugendbuchverfilmungen eher an weibliche Zuschauer. Nach "Hunger Games" und "Divergent" kommt nun mit "The Maze Runner" ein dystopischer Film für Jungs. Hier ist der erste Trailer.

Finaler Trailer zu "Divergent - Die Bestimmung" mit Shailene Woodley

Kommt hier schon der nächste "Hunger Games"? In der Verfilmung des populären Jugendbuches geht es erneut um eine düstere Zukunft und ein Mädchen, welches sich gegen ein Regime auflehnt.

John McClane siegt an den US-Kinokassen

Obwohl der fünfte Teil der "Die Hard" die Kritiker nicht recht überzeugen konnte, wurde an den US-Kinokassen ein schöner Betrag eingespielt. Damit konnte sich der Film an die Spitze der Charts setzen.

Kommentare Total: 3

klonk

Fand diesen Teenschmachtfetzen im Vergleich zu Twilight und The Host nicht so toll. Obwohl hier die Hauptperson die wohl sympatischste und liebenswerteste ist! Zwischendurch ist der Film voll witzig aber mit der Zeit wird er sogar langweilig. Tja hat mich nicht vom Hocker gerhauen. Ah ja Herr Ivory und Frau Thompson na ja Mantel des Schweigens.

yan

Oh Boy... was für ein Graus. Gut, ich war ja vorbereitet und habe so gar nichts vom Film erwartet. Statt Vampire sind es nun Hexen oder so. Doch eigentlich, ja ich habe den ersten Edward und Bella Liebesschmaus gesehen, war es sogar noch schlimmer. Beautiful Creatures ist nämlich so sehr damit beschäftigt wie sein Idol zu sein, dass er komplett vergisst eine Story zu erzählen. Stopp, eine Story gibts ja schon, aber ein roter Faden, ein packendes Highlight oder Finale sucht man aber vergebens. Dazu gibts eine süsse Lovestory, die sogar Prinzessin Anne Hathaway eifersüchtig gemacht hätte. Hauptgrund für den Kinogang war eigentlich Emmy Rossum, die zwar die coolste Figur geangelt hat, was aber erstens nicht besonders schwierig war und zweitens nicht mehr viel gutmachen kann. Von den anderen Figuren fange ich besser gar nicht an. Beautiful Creatures wird sich Freunde machen, das ist klar. Wer auf plötzlichen Schneefall im Park mit dazugehörigem Liebespärchen, von dem ein Teil garantiert nicht menschlich ist, steht, der wird seine Freude haben. Mich hats fast vom Kinosessel gehauen......

pps

Filmkritik: Hol schon mal die Mascara raus...

Kommentar schreiben