Alfonsina (2013)

Alfonsina Storni (1892 - 1938) ist ein Mythos. Die Legendenbildung um die unerschrockene Avantgardistin und Dichterin von skandalträchtiger Poesie fing schon zu ihren Lebzeiten an. "Alfonsina y el Mar" (Alfonsina und das Meer), eines der bekanntesten Lieder Argentiniens, handelt von ihr.
Chrisoph Kühns Film begibt sich auf die Suche nach dem Menschen hinter dem Mythos. So entsteht das vielschichtige Bild einer Emigrantin aus dem Tessin, die mit zwölf in der Fabrik arbeiten musste und sich von anarchistischen Ideen angezogen fühlte; eine durch ihre Vielfalt verblüffende Künstlerin, die als eine der ersten Frauen in die männlich beherrschte Dichterdomäne von Buenos Aires eindrang, daneben einen Sohn allein aufzog, als Journalistin gearbeitet hat und ihr Leben lang von Sehnsüchten erfüllt war.

Text: filmcoopi


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: Schweiz, Argentinien 2013
Genre: Dokumentation
Laufzeit: 75 Minuten

Regie: Christoph Kühn
Drehbuch: Christoph Kühn
Musik: Ezequiel Saralegui

Darsteller: Bendita Berlín, Tania Diz, María Marta Guitart, Guillermo Storni, Mery Storni

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.