Tutto parla di te (2012)

Tutto parla di te (2012)

Die 60-jährige Pauline (Charlotte Rampling) kehrt in ihre Heimatstadt Turin zurück, um eine Bekannte namens Angela zu besuchen (Maria Grazia), die sie neulich im Ausland kennengelernt hat. Angela zeigt Pauline ihren Alltag, unter anderem auch ihren Beruf bei der Mutterberatungsstelle. Jeden Morgen trifft sie sich mit Pauline, um dokumentarisches Videomaterial über junge, überforderte Mütter zu besichtigen. Dabei fällt Pauline vor allem eine junge Frau auf, mit der sie sich später anfreundet: Emma (Elena Radonicich), eine attraktive Frau, die vor ihrer Schwangerschaft eine erfolgreiche Tänzerin war. Schnell merkt Pauline, dass die junge Frau in einer tiefen Lebenskrise steckt, und möchte ihr helfen. Doch das ist leichter gedacht als getan.

Um Emma zu helfen, muss sich Pauline mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen, was ihr allerdings schwerfällt. Von Anfang an scheint sie etwas zu verbergen. Etwas belastet sie sehr. Immer wieder tauchen Erinnerungen auf, die sie zu unterdrücken versucht. Pauline weiss jedoch: Sie muss ihre Vergangenheit verarbeiten, wenn sie jungen Müttern, insbesondere Emma, helfen möchte. Daher sieht sie sich zunehmend mit einer schmerzvollen Kindheit konfrontiert. [dsa/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
83 Minuten
Produktion
, 2012
Kinostart
- Verleiher: Produzent
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen