Replicas (2012)

Nachdem ihre Tochter bei einem Unfall ums Leben kam, versucht die Grossstadtfamilie Hughes auf dem Land zur Ruhe zu kommen. Sie haben aber die Rechnung ohne ihre neuen Nachbarn gemacht. Die Hughes akzeptieren, trotz merkwürdigem Gefühl, ein gemeinsames Abendessen - mit drastischen Folgen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
97 Minuten
Produktion
2012
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Copy&Paste

Nachdem ihre Tochter bei einem Unfall ums Leben kam, versucht die Grossstadtfamilie Hughes auf dem Land zur Ruhe zu kommen. Sie haben aber die Rechnung ohne ihre neuen Nachbarn gemacht. Die Hughes akzeptieren, trotz merkwürdigem Gefühl, ein gemeinsames Abendessen - mit drastischen Folgen.

Das NIFFF 2012 stellt sein Programm vor

NIFFF 2012

Wieder einmal ist es so weit. Das Festival mit dem düstersten Filmen stellt sein Line-up vor, und dieses kann sich sehen lassen. Vom brutalen Schocker bis zum Kriegsfilm ist alles dabei.

Kommentare Total: 3

filmliebhaber-tom

Nach "Funny Games" (Österreich), "Kidnapped (Spanien) und "Inside" (Frankreich) zieht nun mit "In their Skin" auch Kanada in puncto Eigenheim-Terror treffsicher nach und präsentiert uns seine Version des derzeit so beliebten Home-Invasion-Genres.
Erstaunlicherweise kommt dieser Thriller weniger zeigefreudig daher, was ihn aber dennoch nicht weniger sehenswert macht. Ganz im Gegenteil, die Atmosphäre ist ebenso krank, wie unangenehm und zieht in Sachen derben Psychoterror die Daumenschrauben gehörig an. Optisch macht dieses Erstlingswerk des motivierten Filmemachers "Jeremy Power Regimbal" eine erstaunlich professionelle Figur und verursacht bereits nach dem ersten Zusammentreffen mit dem abgrundtief "Bösen" ein grausiges Magengefühl beim Zuschauer. Was bleibt sind weit über 90 Minuten spannende und teilweise arg beängstigende Minuten, die gerade Fans sauber erzählten Suspense-Kinos schweisstreibend munden dürfte. Sehenswert!

8/10 Punkte

Eine ausführliche Review:

http://filmchecker.wordpress.com/2012/11/13/filmreview-in-their-skin-r…

woc

Trotz fehlender Twists finde ich Bildsprache, das Sounddesgin und die schauspielerische Darstellung in In Their Skin ziemlich gut. Ich denke nicht, dass es Absicht war, einen ganz neuen Aspekt im Genre zu kreieren - wobei wohl genau dieser Punkt dem Film für viele Zuschauer Sterne entzieht.

Für mich funktioniert ein solcher Film halt vor allem, wenn man denkt: "Was wäre, wenn das dir passieren würde?"

yan

Filmkritik: Copy&Paste

Kommentar schreiben