The Paperboy (2012)

The Paperboy (2012)

Der leicht gestörte Hillary Van Wetter soll einen rassistischen Polizisten getötet haben und kriegt deshalb die Todesstrafe. Eine Frau, die eine Vorliebe für Knastbrüder hat, und zwei Journalisten rollen nun den Fall nochmals auf. Dies aber jeweils aus verschiedenen Gründen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
107 Minuten
Produktion
2012
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:31

Wild Things

Der leicht gestörte Hillary Van Wetter soll einen rassistischen Polizisten getötet haben und kriegt deshalb die Todesstrafe. Eine Frau, die eine Vorliebe für Knastbrüder hat, und zwei Journalisten rollen nun den Fall nochmals auf. Dies aber jeweils aus verschiedenen Gründen.

Screen Actors Guild Awards 2013: "Argo" triumphiert

Ben Affleck und sein Team holen sich den SAG-Award und sind nun die Kronfavoriten um den Oscar für den besten Film. Ebenfalls freuen durften sich Daniel Day-Lewis, Jennifer Lawrence und Anne Hathaway.

Golden Globes 2013: Die Gewinner

Neben den Oscars sind die Golden Globes die wichtigsten Preise, die in der Filmwelt verliehen werden. Dieses Jahr wurden sie zum 70. Mal verliehen und der grosse Gewinner heisst: "Argo".

Golden Globes 2013: Die Nominationen

Die Hollywood Foreign Press Association hat bekannt gegeben, wer sich alles Hoffnungen auf Preise machen kann. Die Verleihung wird am 13. Januar 2013 stattfinden. Wer wird wohl das Rennen machen?

Das Cannes-Tagebuch 2012

Cannes 2012

Die Erlebnisse der OutNow-Crew am 65. Filmfestival von Cannes - live und unzensiert.

Cannes 2012: Das Programm

Cannes 2012

Haneke vs. Cronenberg vs. Anderson vs. Vinterberg vs. Loach, und so weiter und so fort. Heute gab das Festival sein Programm und damit die Kandidaten für die Goldene Palme bekannt.

Kommentare Total: 4

yan

McConaughey, Cusack, Kidman und Efron? Ein ungewöhnlich zusammengewürfelter Cast, der aber ausnahmslos einschlägt wie eine Bombe. Die abgefuckten Figuren, die allesamt einen an der Waffel haben, waren alleine schon dermassen interessant, dass die Story an sich gar nicht wirklich überzeugen müsste. Bis auf ein paar Längen ist aber auch die Geschichte sehr unterhaltsam, auch wenn das Augenmerk bei den verschiedenen Persönlichkeiten liegt. Die Gespräche zwischen den Protagonisten, die wirren Handlungen und das absichtlich, sehr schön gespielte Overacting machen aus The Paperboy, der ebenfalls sehr schön gefilmt wurde, einen hoch interessanten und vor allem amüsanten Thriller.

woc

Ich habe selten einen Film total anders erlebt, als zuvor erwartet. Aber The Paperboy ist genau so einer. Krass. Efron und Kidman sind dermassen wirr, dass man es kaum beschreiben kann. Der Film hat seine Längen, teils ist die Story auch nur mittel zum Zweck, aber irgendwie ist er doch einzigartig; genau das macht es wohl aus. Interessant, wie weit Schauspieler eben gehen können...

woc

Wow, absolut cooles Review! Ich bin ja der Meinung, dass Herr Efron immer besser wird. Daher freue ich mich auf den Film.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen