Padroni di casa (2012)

Padroni di casa (2012)

In einem kleinen, abgelegenen Dorf im Appeninn renovieren die Brüder Cosimo (Valerio Mastandrea) und Elia (Elio Germano) aus Rom eine Villa. Der Besitzer des Hauses ist kein anderer als der berühmte Sänger Fausto Mieli (Gianni Morandi). Dieser wohnt mit seiner schwer erkrankten, im Rollstuhl sitzenden Frau Moira (Valeria Bruni Tedeschi) zusammen und plant nach einem zehnjährigen Karrierestillstand sein Comeback. Dies ist allerdings nicht ganz so leicht, denn Fausto wird von den Dorfbewohnern nicht nur geliebt, sondern auch gehasst. Eine von ihnen, die ihn nicht leiden kann, ist die Dorfschönheit Adriana (Francesca Rabbi), die sich dummerweise in Elia verguckt. Denn auch Cosimo und Elia sind im Dorf äusserst unbeliebt.

Den beiden Aussenseitern steht eine schwere Zeit bevor. Die kleine Dorfgemeinschaft erschwert den Brüdern das Leben, wo immer es nur geht. Trotzdem lassen sich Cosimo und Elia nicht kleinkriegen und versuchen ihre Arbeit schnellstmöglich zu erledigen. Während der Renovierung bekommen sie Einblick in ein reiches, jedoch mit Sorgen umgebenes Leben. Cosimo bemerkt schon bald, dass irgendetwas nicht stimmt. Zudem spitzt sich der Hass gegen die Bauunternehmer zu - die Situation artet aus, was Folgen für alle Protagonisten und die Dorfgemeinschaft hat. [dsa/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2012
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen