The Lorax (2012)

The Lorax (2012)

Ted lebt in Thneedville, einer Stadt, die nur aus Plastik besteht. Natur und Pflanzen sind den Bewohnern völlig unbekannt und eigentlich auch egal. Nur Teds heimliche Liebe würde gern mal einen echten, lebenden Baum sehen. Er macht sich auf, um das Rätsel um die verschwundene Natur zu lösen.

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
86 Minuten
Produktion
2012
Kinostart
, , - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 02:23

Alle Trailer und Videos ansehen

Die Schnäuzler, der für die Bäume spricht

Ted lebt in Thneedville, einer Stadt, die nur aus Plastik besteht. Natur und Pflanzen sind den Bewohnern völlig unbekannt und eigentlich auch egal. Nur Teds heimliche Liebe würde gern mal einen echten, lebenden Baum sehen. Er macht sich auf, um das Rätsel um die verschwundene Natur zu lösen.

Save the Forest!

Ted lebt in Thneedville, einer Stadt, die nur aus Plastik besteht. Natur und Pflanzen sind den Bewohnern völlig unbekannt und eigentlich auch egal. Nur Teds heimliche Liebe würde gern mal einen echten, lebenden Baum sehen. Er macht sich auf, um das Rätsel um die verschwundene Natur zu lösen.

"Cloud Atlas" laut TIME Magazine der schlechteste Film des Jahres

Wo es Top-Listen gibt, sind meist die Flop-Filme nicht weit. TIME hat nun ihre veröffentlicht und kürt das Werk von den Wachowski-Geschwistern und Tom Tykwer zum Flop Nummer eins.

"Twins" geht in die zweite Runde

In den Achtzigern war die Komödie mit Arnold Schwarzenegger und Danny De Vito ein Kassenknaller. Nun soll die Story weitererzählt werden, und dazu gibt's noch einen dritten Bruder: Eddie Murphy.

"Madagascar 3" noch immer die Nummer eins

Auch in der zweiten Spielwoche entscheidet "Madagascar 3" das Rennen an den US-Kinocharts für sich. Weder "Prometheus" noch der Neustarter "Rock of Ages" konnten da was dagegen tun.

Hunger Games schlagen Götter in Not

"The Hunger Games" steht auch in seiner zweiten Spielwoche auf dem ersten Platz der US-Kinocharts. Da kann auch das Effektspektakel "Wrath of the Titans" nichts dagegen tun.

Hunger-Games-Manie in den USA

Die "Hunger Games" sind einfach nicht zu stoppen. An den US-Kinokassen fahren sie ein ziemlich beeindruckendes Resultat ein und lassen der Konkurrenz schlichtweg keine Chance.

"21 Jump Street" - ein Kassenhit!

Das Wiedersehen mit der "21 Jump Street" ist in den USA sehr erfolgreich gestartet und konnte den bisherigen Spitzenreiter der Kinocharts überflügeln. Da hat der "Lorax" aber gar keine Freude...

Lorax vs. Carter 1:0

Mit "John Carter" liess man diese Woche einen Abenteurer aufs US-Kinopublikum los. Trotz Millonenbudget gelang es ihm aber nicht, den grummligen "Lorax" von der Spitze der Charts zu vertreiben.

Dr. Seuss ist der Grösste!

In Amerika macht der neueste Film, der auf einer Vorlage von Dr. Seuss basiert, mächtig Kasse. "The Lorax" holt sich satte 70 Millionen Dollar am ersten Spielwochenende. Bravo!

Navy Seals geben Gas

Navy Seals in Action lockten diese Woche am meisten Zuschauer in die US-Kinos. "Act of Valor" führt die US-Kinohitparade an und lässt Denzel Washington doch etwas alt aussehen.

Guillermo Del Toro macht CG-animierten Film

Der vielbeschäftigte Regisseur und Produzent plant mit "Day of the Dead" eine düstere Animation. Die schaurige Liebesgeschichte spielt am Tag der Toten, der jährlich in Mexiko gefeiert wird.

Super Bowl 2012: Die Trailer

Wen interessiert schon Football, wenn man Trailer zu den kommenden Filmhighlights haben kann?! In der letzten Nacht warteteten unter anderem "The Avengers" mit neuem Filmmaterial auf.

Kommentare Total: 17

El Chupanebrey

Message ist im Kern gut, hält aber keinerlei kritischem Denken statt. Lahme Alibi-Geschichte wird um eine unbrauchbare Umweltbotschaft herumgebastelt - das kann nicht gut kommen.

tam

Blu-ray-Review: Save the Forest!

pps

Zitat yan (2012-08-11 11:13:52)

Im Gegensatz zu Horton hears a Who! hat the Lorax eine Botschaft.

Ich finde nicht, dass Horton hears a Who keine Botschaft mitsichbringt. Klar, The Lorax beschäftigt sich mit der Natur und das Thema ist hochaktuell, aber in Horton geht es doch um Freundschaft und um Unterstützung der schwächeren Glieder unserer Gesellschaft. Die, die mehr haben, sollen mit denen teilen, die weniger haben oder die, die stärker sind, sollen denen helfen, die schwächer sind usw. - jedenfalls eine schöne wenn auch recht oberflächlich dargestellte Botschaft wie ich finde.

In Horton Hears a Who geht es auch stark um Fantasiefähigkeit und engstirnige Leute, die jegliche Form davon ablehnen. Das Känguruh ist ein Paradebeispiel für den biederen Bünzli, demzufolge v.a. Kinder genau so handeln müssen, wies die Eltern sagen, und wer etwas freier denkt und seinen eigenen Weg sucht, wird als Gefahr für die Gesellschaft gesehen. Ich finde das durchaus eine lobenswerte Umsetzung eines gesellschaftlichen Phänomens, was zum Glück auch nicht so mit dem Zeigefinger oder gar Holzhammer an die Zuschauer gebracht wird. Horton ist mir eben schon deshalb viel lieber als der Lorax; von der viel spritzigeren Inszenierung wollen wir gar nicht erst anfangen, da spielt Horton nämlich in einer ganz eigenen Liga.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen