Image Problem (2012)

Image Problem (2012)

Um das Image der Schweiz im Ausland war es auch schon besser besorgt. Die Berner Filmemacher Simon Baumann und Andreas Pfiffner haben sich nun vorgenommen, ihr Heimatland mittels eines Imagefilms zu rehabilitieren. Doch dies ist schwerer, als dass es sich das Duo vorgestellt hat.

Regie
,
Genre
Laufzeit
92 Minuten
Produktion
2012
Kinostart
, - Verleiher: Frenetic
Links
IMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Schweizerdeutsch, 01:59

Ein Lösungsansatz

Um das Image der Schweiz im Ausland war es auch schon besser besorgt. Die Berner Filmemacher Simon Baumann und Andreas Pfiffner haben sich nun vorgenommen, ihr Heimatland mittels eines Imagefilms zu rehabilitieren. Doch dies ist schwerer, als dass es sich das Duo vorgestellt hat.

"Du bisch no chli im Bild, da..."

Um das Image der Schweiz im Ausland war es auch schon besser besorgt. Die Berner Filmemacher Simon Baumann und Andreas Pfiffner haben sich nun vorgenommen, ihr Heimatland mittels eines Imagefilms zu rehabilitieren. Doch dies ist schwerer, als dass es sich das Duo vorgestellt hat.

Der Leopard geht nach Frankreich

Locarno 2012

"La fille de nulle part" von Jean-Claude Brisseau gewinnt in Locarno den Hauptpreis. Die Jury unter Präsident Apichatpong Weerasethakul hat den Film mit dem Goldenen Leoparden ausgezeichnet.

Missen und Stripper auf der Piazza

Locarno 2012

Heute beginnt das 65. Filmfestival von Locarno. Auf der Piazza gibt es unter vielem anderem Michael Steiners "Missen-Massaker" und Steven Soderberghs Stripper-Komödie "Magic Mike" zu sehen.

Locarno 2012: Das Programm

Locarno 2012

19 Filme kämpfen in diesem Jahr um den goldenen Leoparden. Auf der Piazza Grande gibt es derweil Filme wie "Ruby Sparks" oder "Wrong" von "Rubber"-Regisseur Quentin Dupieux zu sehen.

Kommentare Total: 5

Master_Mac

Typische Studentenarbeit, bei der man gerne aneckt und provoziert, damit man aus der Masse heraussticht. Peinlich pupertärer Lausbubenstreifen der lächerlich inszeniert ist.

woc

DVD-Review: "Du bisch no chli im Bild, da..."

Granunaile

Ich empfand den Film schlicht als peinlich, weniger für die grossenteils unbeholfenen und etwas bieder wirkenden Gesprächspartner, sondern für die Filmemacher

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen