House at the End of the Street (2012)

House at the End of the Street (2012)

Die junge Elissa, welche gerade mit ihrer Mutter in eine neue Kleinstadt gezogen ist, erfährt, dass in dem Haus gegenüber vor geraumer Zeit ein Doppelmord stattgefunden hat. Es kommt zu Schwierigkeiten, nachdem sich Elissa mit dem Jungen anfreundet, der das Massaker als Einziger überlebt hat.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
101 Minuten
Produktion
, 2012
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 3 Deutsch, 02:00

Alle Trailer und Videos ansehen

Wer hat da jeden Abend Licht

Die junge Elissa, welche gerade mit ihrer Mutter in eine neue Kleinstadt gezogen ist, erfährt, dass in dem Haus gegenüber vor geraumer Zeit ein Doppelmord stattgefunden hat. Es kommt zu Schwierigkeiten, nachdem sich Elissa mit dem Jungen anfreundet, der das Massaker als Einziger überlebt hat.

"Dredd" mit Einspielschwierigkeiten

An den nordamerikanischen Kinokassen hätte "Dredd" eigentlich einschlagen sollen. Nun, nach dem ersten Wochenende, muss man da ein bisschen umdenken. Denn der Flop schient vorprogrammiert.

Kommentare Total: 5

()=()

Konnte mich auch nicht sonderlich begeistern. Der Film ist nur mässig spannend und die Figuren recht klischeehaft. Einzig der Twist am Ende vermag zu überzeugen.

Fazit: Einmal schauen und wieder vergessen.

klonk

Genau, Mrs. Shue ist cool wie fast immer. J Lawrence spielt aber auch sehr gut hier. Leider ist der Film ab der 2. Hälfte nicht mehr sehenswert.

ma

Blu-ray-Review: Wer hat da jeden Abend Licht

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen