Hannah Arendt (2012)

Da war Rauchen wohl noch nicht gefährlich.

1933 entkommt Hannah Arendt (Barbara Sukowa) als Jüdin dem totalitären Staat in Deutschland und baut sich in Amerika mit ihrem Mann Heinrich Blücher (Axel Milberg) ein neues Leben auf. Mehr als 20 Jahre später lebt sie als erfolgreiche Professorin und angesehene Autorin in New York. Als 1961 ein Nazi unter Anklage in Jerusalem steht, weckt dies Hannahs Interesse. Sie entschliesst sich, den Prozess vor Ort mitzuverfolgen und für den renommierten The New Yorker darüber zu berichten. Dies erlaubt ihr auch, alte jüdische Freunde wiederzusehen.


Unsere Kritiken

2.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Israel 2012
Genres: Biografie, Drama
Laufzeit: 113 Minuten

Kinostart: 17.01.2013
Verleih: filmcoopi

Regie: Margarethe von Trotta
Drehbuch: Pam Katz, Margarethe von Trotta
Musik: André Mergenthaler

Darsteller: Barbara Sukowa, Janet McTeer, Julia Jentsch, Axel Milberg, Timothy Lone, Megan Gay, Nicholas Woodeson, Tom Leick, Ulrich Noethen, Nilton Martins, Leila Schaus, Harvey Friedman, Victoria Trauttmansdorff, Sascha Ley, Friederike Becht, Fridolin Meinl, Michael Degen, Shoshana Shani, Eliana Schejter, Pini Tavger

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Rauch vernebelt das Denken