The Five-Year Engagement (2012)

The Five-Year Engagement (2012)

Fast verheiratet
  1. ,
  2. 124 Minuten

Kommentare Total: 4

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

muri

Filmkritik: Geduld ist eine Tugend...

RandyMeeks

Nur 3 Sterne für diesen Film finde ich etwas gar heftig.
Der Film ist zwar ein paar Minuten zu lang geraten und vielleicht "nur" leichte Kost, aber wenn man sich darauf einlässt, dann wird man die zwei Stunden mit sympatischen Charakteren und herrlichem Humor (angereichert mit einem Spritzer Drama) unterhalten.

Ich fand Blunt/Segel ein realistisches Paar, bei dem die Chemie stimmt, und der Humor hat genau meinen Geschmack getroffen!

Spoiler zum Lesen Text markieren

"They'll live" - Schnitt - Begräbnis. 😄

Wenn man die Erwartungen nicht allzu hoch setzt, wird man hier blendend unterhalten.

Von all den Komödien, die ich in letzter Zeit gesehen habe, rangiert diese hier auf jeden Fall im oberen Durchschnitt.

[Editiert von RandyMeeks am 2012-11-15 13:00:27]

yan

Ich mag Jason Segel und das er Drehbücher schreiben kann, hat er auch bewiesen. Man spürt auch hier wieder seine Handschrift, doch ausser ein paar ausgefallenen Ideen, bleibt seine Lovestory blass und eindeutig zu lang. Jason Segel spielt Marshall und Emily Blunt wirkt ungewöhnlich deplatziert. Die Handlung bewegt sich in gewohnten Territorien und das Ende sieht man bereits nach 3 Minuten voraus.
Inszenierung geht in Ordnung, so wie auch die vom Reviewer gelobten Nebenfiguren. Trotzdem überzeugt The Five-Year Engagement nur ganz selten, denn ganz allgemein betrachtet, haben wir hier absolut nichts Neues.

Granunaile

Ich bin erstaunt, dass Emily Blunt - die nun wirklich keine Anfängerin ist, die jede Rolle annehmen müsste - sich für einen solch mittelmässigen Film ohne jeglichen Tiefgang hergibt.

Kommentar schreiben