The End of Time (2012)

The End of Time (2012)

Es gab mal eine Zeit, in der es keine Zeit gab. In der nicht in Tagen, Stunden, Minuten, Sekunden, nicht in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gedacht wurde. Heute ist das schwer vorstellbar. Regisseur Peter Mettler hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, dem Thema Zeit in Ton und Bild zu begegnen.

Regie
Darsteller
,
Genre
Laufzeit
109 Minuten
Produktion
, 2012
Kinostart
, - Verleiher: Look Now!
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 01:59

Keine Zeit

Es gab mal eine Zeit, in der es keine Zeit gab. In der nicht in Tagen, Stunden, Minuten, Sekunden, nicht in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gedacht wurde. Heute ist das schwer vorstellbar. Regisseur Peter Mettler hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, dem Thema Zeit in Ton und Bild zu begegnen.

Der Leopard geht nach Frankreich

Locarno 2012

"La fille de nulle part" von Jean-Claude Brisseau gewinnt in Locarno den Hauptpreis. Die Jury unter Präsident Apichatpong Weerasethakul hat den Film mit dem Goldenen Leoparden ausgezeichnet.

Missen und Stripper auf der Piazza

Locarno 2012

Heute beginnt das 65. Filmfestival von Locarno. Auf der Piazza gibt es unter vielem anderem Michael Steiners "Missen-Massaker" und Steven Soderberghs Stripper-Komödie "Magic Mike" zu sehen.

Locarno 2012: Das Programm

Locarno 2012

19 Filme kämpfen in diesem Jahr um den goldenen Leoparden. Auf der Piazza Grande gibt es derweil Filme wie "Ruby Sparks" oder "Wrong" von "Rubber"-Regisseur Quentin Dupieux zu sehen.

Kommentare Total: 2

ohuups

Ich habe den Fim am Fimfestival in Locarno gesehen und habe festgestellt, dass ich meinen schlechtesten Film soeben sehen musste. Leider war es nicht möglich den Saal frühzeitig verlassen. Evtl. sollte Herr Mettler künftig lieber Fotobücher entwerfen. Zudem wurden physikalische Gegebenheiten aus ihrem Zusammenhang gerissen und als überirdisches Phänomen dargestellt. Vorsicht bei diesem Film oder sicherlich einen Platz nahe dem Ausgang wählen.

uas

Filmkritik: Keine Zeit

Kommentar schreiben