Dredd (2012)

Die Zukunft wird von einem radikalen Rechtssystem bestimmt, in dem sogenannte Judges die Rolle des Polizisten, Richters und Henkers in sich vereinen. Judge Dredd bekommt die härtesten Aufträge und muss es mit einer Drogenbande aufnehmen, bevor eine realitätsverändernde Droge auf den Markt kommt.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
95 Minuten
Produktion
, , , 2012
Kinostart
- Verleiher: Rialto
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 01:45

Alle Trailer und Videos ansehen

Der Bulle von Mega City One

Die Zukunft wird von einem radikalen Rechtssystem bestimmt, in dem sogenannte Judges die Rolle des Polizisten, Richters und Henkers in sich vereinen. Judge Dredd bekommt die härtesten Aufträge und muss es mit einer Drogenbande aufnehmen, bevor eine realitätsverändernde Droge auf den Markt kommt.

Lächeln verboten!

Die Zukunft wird von einem radikalen Rechtssystem bestimmt, in dem sogenannte Judges die Rolle des Polizisten, Richters und Henkers in sich vereinen. Judge Dredd bekommt die härtesten Aufträge und muss es mit einer Drogenbande aufnehmen, bevor eine realitätsverändernde Droge auf den Markt kommt.

OutCast - Episode 40: Jurassic World 2 und welche Filme (k)ein Sequel benötig(t)en

OutCast

Hollywood ist schon lang an Sequelitis erkrankt, alles wird verwurstet. Im neusten OutCast besprechen wir die Filme, die kein Sequel benötigt hätten - und die, die eins verdienen würden.

Hat "Annihilation"-Regisseur Alex Garland etwa auch "Dredd" inszeniert?

"Dredd" ist einer der besseren Comic-Verfilmungen der letzten Jahre und selbstverständlich auch um Welten besser als dieses Stallone-Dingens aus den 90ern. Doch wer hat den Film genau gedreht?

Kinojahr 2014: Die Vergessenen

Während viele Seiten Bestenlisten erstellen, schauen wir zurück und stellen euch die Filme vor, die dieses Jahr in den Schweizer Kinos etwas untergingen, aber definitiv sehenswert sind.

"Dredd 3D": Der lange Weg zum Actionblockbuster

So eine Filmproduktion kann nervenaufreibender sein, als das, was man dann auf der Leinwand sieht. So ein Beispiel ist "Dredd 3D", der eigentlich nur eine kleine actionreiche Story erzählen wollte.

"Dredd" mit Einspielschwierigkeiten

An den nordamerikanischen Kinokassen hätte "Dredd" eigentlich einschlagen sollen. Nun, nach dem ersten Wochenende, muss man da ein bisschen umdenken. Denn der Flop schient vorprogrammiert.

Resident Evil macht Kasse

"Resident Evil: Retribution" heisst der fünfte Teil der bekannten Filmreihe. Und auch dieser holt sich die Spitzenposition der US-Kinocharts - sogar noch vor dem verlorenen Clownfisch Nemo.

Reboot-Mania in Hollywood

Mit "The Amazing Spider-Man", welcher ab heute in den CH Kinos anläuft, startet Hollywood die Franchise von Grund auf neu und fügt den Marvel-Helden auf der schier unzähligen Liste der Reboots hinzu.

Trailer-Debuts: "Dredd" und "Taken 2"

I am the law with a very special set of skills! Wenn der Winter naht und die Wärme des Sommers sich bereits wieder verabschiedet hat, wird die Action in unseren Kinos wohl erst recht losgehen.

Akute Sequelitis!

Während Stallone einen alten Schinken hervorkramt, macht Schweiger mit den Hasen weiter.

Kommentare Total: 11

Murikov

Guter Durchschnitt.

Gefallen haben mir die pseudo-realistische, dunkle Atmosphäre sowie der doch simple Plot (obschon etwas von The Raid abgeknöpft). Ein sich durch ein Hochhaus ballernder Judge Dredd hört sich ja prima an!

Die finale Umsetzung konnte hingegen nicht vollends überzeugen. Statt pausenlose Action wie im vorhin erwähnten indonesischen Gegenstück bekommt man bei Dredd 3D einige sich in die Länge ziehenden Slo-Mo-Szenen, kurze Shootouts und viel Herumgeschleiche geliefert.

Insgesamt nicht schlecht, hätte aber besser sein können. Visuell, Splatter und Atmosphäre top. Filmtempo und Action eher flop.

6/10

Son Goku

Endlich wieder mal ein in bester 80er Jahre manier gedrehter Film. Ohne 20 verschiedene Storielinien und kein durcheinander in der Erzählung. Geradlinig und brutal - wellcome back to the 80s.
Die 3D-Effekte sind die besten die ich bis heute in einem Film (Kino) gesehen habe.

muri

Blu-ray-Review: Lächeln verboten!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen